Herrschaft Beaujeu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Herrschaft Beaujeu mit dem Hauptort Beaujeu war das Machtzentrum und der Namensgeber des Beaujolais. Erste Herren von Beaujeu treten Mitte des 10. Jahrhunderts auf, der Besitz blieb bis zum Ende des 13. Jahrhunderts in der Familie. Anfang des 15. Jahrhunderts gelangte er per Vermächtnis an die Bourbonen. 1531 wurde Beaujeu in die Domaine royal integriert, 1560 wieder als Lehen ausgegeben.

Haus Beaujeu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bérard de Beaujeu, † 961/966
  • Humbert I. de Beaujeu, † vor 1016
  • Guichard I. de Beaujeu, † 1031/1050
  • Guichard II. de Beaujeu, † nach 1070
  • Humbert II. de Beaujeu, † wohl 1102/03
  • Guichard III. de Beaujeu, † 1137
Wappen der Herren von Beaujeu

Haus Albon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1272–1295 : Louis I. de Beaujeu, † 1295, deren Sohn ; ⚭ 1270 Eleonore von Savoyen, † 1296, Tochter von Graf Thomas II.
  • 1295–1331 : Guichard VI. de Beaujeu, le Grand, † 1331, dessen Sohn ; ⚭ I 1300 Johanna von Genf, † 1303, Tochter von Amadeus II., Graf von Genf; ⚭ II 1309 Marie de Chatillon, Tochter von Gaucher V. de Châtillon, Connétable von Frankreich ; ⚭ III 1320 Jeanne de Châteauvillain, Dame de Semur-en-Brionnais
  • 1331–1351 : Édouard I. de Beaujeu, * 1316 † 1351, dessen Sohn ; ⚭ 1333 Marie de Thil, † 1360
  • 1351–1374 : Antoine de Beaujeu, * 1343 † 1374, dessen Sohn ; ⚭ 1362 à Béatrice de Châlon, Dame de Broyes
  • 1374–1400 : Édouard II. de Beaujeu, * 1351 † 1400, dessen Vetter, Sohn von Guichard de Beaujeu und Marguerite de Poitiers ; ⚭ 1370 Eléonore, Gräfin von Beaufort-en-Vallée, Vizegräfin von Turenne, Tochter von Guillaume Roger III. (Haus Rogier de Beaufort)

Da er kinderlos war, vermachte er Beaujeu an Louis de Bourbon, dem jüngeren Sohn des Herzogs Louis II. de Bourbon.

Haus Bourbon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen von Pierre de Beaujeu

Nach seinem Tod beanspruchte seine Ehefrau Luise von Savoyen die bourbonischen Lehen als Enkelin von Charles I.

1531 : Nach dem Tod von Luise von Savoyen wird Beaujeu in die Domaine royal integriert.

Haus Bourbon-Montpensier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1560 gibt König Franz II. den Titel an Louis III. de Bourbon, duc de Montpensier, Neffe des Connétable de Bourbon.

Mit ihrem Tod fallen die Güter an die Krone zurück. Die Titel, darunter auch der eines Baron du Beaujolais, werden Philippe I. de Bourbon, duc d’Orléans (Monsieur), dem Bruder Ludwigs XIV., verliehen.

Haus Bourbon-Orléans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er gab den Titel eines Grafen von Beaujolais seinem Sohn

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]