Hitomi Shimura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hitomi Shimura Leichtathletik
Nation JapanJapan Japan
Geburtstag 8. November 1990 (29 Jahre)
Geburtsort Tosu, Japan
Größe 167 cm
Gewicht 57 kg
Karriere
Disziplin 100-Meter-Hürdenlauf
Bestleistung 13,02 s
Trainer Kazuhisa Kawamoto
Status aktiv
letzte Änderung: 24. Februar 2019

Hitomi Shimura (jap. 紫村 仁美, Shimura Hitomi; * 8. November 1990 in Tosu, Präfektur Saga[1][2]) ist eine Hürdenläuferin, die sich auf die 100-Meter-Distanz spezialisiert.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste internationale Erfahrungen sammelte Hitomi Shimura bei den Asienmeisterschaften 2013 in Pune, bei denen sie im Finale disqualifiziert wurde. Sie qualifizierte sich auch für die Weltmeisterschaften in Moskau, schied dort aber mit 13,72 s in der ersten Runde aus. Zwei Jahre später wurde sie bei den Asienmeisterschaften in Wuhan in 13,48 s Fünfte, wie auch bei den Asienmeisterschaften in Bhubaneswar 2017. Sie qualifizierte sich zudem erneut für die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in London, bei denen sie mit 13,29 s im Vorlauf ausschied. 2018 nahm sie erstmals an den Asienspielen in Jakarta teil und belegte dort in 13,74 s den siebten Platz.

2013 und 2015 wurde Shimura Japanische Meisterin im 100-Meter-Hürdenlauf. Sie absolvierte ein Studium für Sportwissenschaften an der Waseda-Universität in Tokio.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 100 m Hürden: 13,02 s (−0,6 m/s), 8. Juni 2013 in Tokio
    • 60 m Hürden (Halle): 8,46 s, 3. Februar 2019 in Osaka

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hitomi Shimura – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Japanisches Olympisches Komitee: Japanische Teilnehmer der Asienspiele 2018, 紫村 仁美
  2. Tōhō Ginkō (eine Regionalbank in der Präfektur Fukushima), TOHO Athletics Club: 紫村 仁美