Hohentanner Wald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hohentanner Wald
Höchster Gipfel namenloser Berg (960 m ü. NHN)
Lage Adelegg, Landkreis Oberallgäu, Bayern (Deutschland)
Hohentanner Wald (Bayern)
Hohentanner Wald
Koordinaten 47° 46′ N, 10° 9′ OKoordinaten: 47° 46′ N, 10° 9′ O
dep2
f1
p1
p5

Der Hohentanner Wald ist ein bis etwa 960 m ü. NHN[1] hoher Teil der Gebirgslandschaft Adelegg und liegt innerhalb des Westallgäus im Landkreis Oberallgäu (Bayern) in Süddeutschland.

Der Begriff Hohentanner Wald steht sowohl für das so bezeichnete Waldgebiet der Adelegg als auch für einen von sechs Gemarkungsnamen von Altusried,[2] wobei das Waldgebiet über die Gemarkungsgrenze hinaus reicht. Die Gemarkung Hohentanner Wald innerhalb der Gemeinde Altusried war bis zum 31. Dezember 1973 ein gemeindefreies Gebiet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der überwiegend stark bewaldete Hohentanner Wald, der sich ausschließlich im südwestlichen Gemeindegebiet von Altusried erstreckt, liegt nordnordöstlich des eigentlichen Gebirgszugs Adelegg und westnordwestlich von Wiggensbach. Jenseits der Kürnach schließt sich südlich des Hohentanner Waldes und südöstlich im beiderseits des Baches gelegenen Gemeindegebiet von Wiggensbach der Kürnacher Wald an.

Berge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Bergen und Bergausläufern des Hohentanner Waldes gehören – sortiert nach Höhe in Meter (m) über Normalhöhennull (NHN):[1]

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Südrand des Hohentanner Waldes verläuft entlang der Grenze zum Kürnacher Wald die kleine Kürnach, die ein östlicher Zufluss der Eschach ist, von der wiederum ein Abschnitt die Abgrenzung zur Adelegg bildet. Außerdem entspringen im oder Rand des Hohentanner Waldes viele kleine Zuflüsse von Eschach und Kürnach sowie der Iller-Zufluss Lautrach. Ostsüdöstlich vorbei fließt der Iller-Zufluss Kollerbach.

Schutzgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Großteile vom Hohentanner Wald gehören zum Nordbereich des Fauna-Flora-Habitat-Gebiets Kürnacher Wald (FFH-Nr. 8227-373).[1]

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Denkmal Burg Hohentann

Zu den Sehenswürdigkeiten des Hohentanner Waldes gehören neben seiner schönen Waldlandschaft die Überbleibsel der Burgruine Hohentann südwestlich von Kimratshofen (ein westlicher Gemeindeteil von Altusried).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Infos über Altusried mit Lagekarte der Gemarkungen (inkl. Hohentanner Wald) auf altusried.de (Memento des Originals vom 25. Februar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.altusried.de