Horla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Horla
Koordinaten: 51° 31′ 55″ N, 11° 10′ 41″ O
Höhe: 373 m ü. NHN
Fläche: 4,2 km²
Einwohner: 118 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Oktober 2005
Postleitzahl: 06526
Vorwahl: 034658
BreitenbachGonnaGrillenbergGrillenbergGroßleinungenHorlaLengefeldMorungenOberröblingenObersdorfRiestedtRothaSangerhausenWettelrodeWippraWolfsbergKarte
Über dieses Bild
Lage von Horla in Sangerhausen
Teich in Horla
Teich in Horla

Horla ist ein Stadtteil der Stadt Sangerhausen in Sachsen-Anhalt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Horla liegt nordwestlich von Sangerhausen an der Landstraße zum Auerberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte im Jahr 1311.

Eingemeindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2005 war Horla eine politisch eigenständige Gemeinde. Am 1. Oktober 2005 wurde sie in die Stadt Sangerhausen eingemeindet.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsbürgermeister Heinz-Hasso Neumann wurde am 6. Mai 2001 gewählt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Freigehege mit Rot-, Dam- und Schwarzwildbestand. Verwaltet und geführt von Fam. Schliebe aus Horla.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westlich der Gemeinde ist die Bundesstraße 86 von Sangerhausen nach Hettstedt. Die Autobahn A 38 die von Halle (Saale) nach Göttingen führt, liegt südlich von Horla.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Horla (Sangerhausen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.sangerhausen.de/ortsteile/horla
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2005