How to Make It in America

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelHow to Make It in America
OriginaltitelHow to Make It in America
HTMIA logo.png
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)2009–2011
Längeca. 28 Minuten
Episoden16 in 2 Staffeln
GenreDramedy, Comedy
TitelmusikI Need a DollarAloe Blacc
IdeeIan Edelman
ProduktionMark Wahlberg,
Stephen Levinson,
Rob Weiss,
Julian Farino,
Jada Miranda,
Ian Edelman
MusikJeremy Sweet
Erstausstrahlung14. Februar 2010 (USA) auf HBO
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. Januar 2013 auf Sky Atlantic HD
Besetzung
Synchronisation

How to Make It in America ist ein US-amerikanisches Comedy-Drama, das seine Erstausstrahlung am 14. Februar 2010 auf dem US-Kabelsender HBO hatte. Die Serie folgt dem Leben der Hauptfigur Ben Epstein (Bryan Greenberg) und seinem Freund Cam Calderon (Victor Rasuk) bei ihren Anstrengungen, in New Yorks Modeszene Fuß zu fassen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie folgt dem Leben zweier Männer, die versuchen, ihren Weg in die New Yorker Modeszene zu finden, um sich damit ihren eigenen persönlichen American Dream zu erfüllen. In ihrem Bestreben, sich einen Namen in der hartumkämpften Szene zu machen, helfen Ben Epstein und seinem Geschäftspartner Cam Calderon dabei vor allem ihre „Straßenweisheit“ und ihre Beziehungen. Mit Hilfe ihres Kumpels Domingo, der über viele Beziehungen verfügt und Cams Cousin René, einer vorbestraften und zwielichtigen Figur aus dem Straßenmilieu, scheint der Traum greifbar nah und von Tag zu Tag näher zu kommen.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand unter der Dialogregie von Dieter B. Gerlach durch die Synchronfirma EuroSync GmbH in Berlin.[1]

Rolle Schauspieler Staffel Synchronsprecher[1]
Ben Epstein Bryan Greenberg 1–2 Till Endemann
Cameron „Cam“ Calderon Victor Rasuk 1–2 Fabian Heinrich
René Calderon Luis Guzmán 1–2 Detlef Bierstedt
Rachel Chapman Lake Bell 1–2 Ursula Hugo
Domingo Dean Scott Mescudi 1–2 Leonhard Mahlich
Edie Weitz Martha Plimpton 1–2 Daniela Hoffmann
Gingy Wu Shannyn Sossamon 1–2 Ilona Brokowski
David „Kappo“ Kaplan Eddie Kaye Thomas 1–2 Julien Haggége
Daren Hall Jason Pendergraft 1–2 Peter Flechtner

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produziert wurde die Serie von Mark Wahlberg, Stephen Levinson, Rob Weiss, Julian Farino, Jada Miranda und Ian Edelman.

Die Serie wurde am 14. Februar 2010 zum ersten Mal vom US-Fernsehsender HBO in der Season 2009/2010 ausgestrahlt. Für die erste Staffel wurden acht Folgen bestellt. Am 21. April 2010 wurde eine zweite Staffel mit ebenfalls acht Episoden bestellt.[2] Die Ausstrahlung dieser zweiten Staffel begann am 2. Oktober und endete am 20. November 2011. Wie HBO im Dezember 2011 bekannt gab, wird es keine dritte Staffel geben.[3]

Die deutschsprachige Erstausstrahlung der ersten Staffel wurde vom 9. Januar bis zum 27. Februar 2013 auf dem Pay-TV-Sender Sky Atlantic HD gesendet. Die zweite Staffel wurde direkt im Anschluss vom 6. März bis zum 24. April 2013 gezeigt.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blu-ray/DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 27. September 2011
  • Staffel 2 erschien am 4. September 2012
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 19. September 2011
  • Staffel 2 erschien am 3. September 2012 (nur DVD)
Australien
  • Staffel 1 erschien am 7. September 2011
  • Staffel 2 erschien am 5. September 2012

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b How to Make It in America. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 11. Februar 2013.
  2. HBO verlängert „How To Make It In America“. The Hollywood Reporter. 21. April 2010. Archiviert vom Original am 24. April 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/livefeed.hollywoodreporter.com Abgerufen im 22. April 2010.
  3. Bill Gorman: 'Enlightened' Renewed; 'Hung,' 'Bored To Death,' 'How To Make It In America' Canceled By HBO. TV by the Numbers. 20. Dezember 2011. Abgerufen am 20. Dezember 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]