Humboldt (Kulturzeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Humboldt

Beschreibung Kulturzeitschrift
Sprache spanisch, Portugiesisch
Erstausgabe 1958
Erscheinungsweise dreimal jährlich
Verkaufte Auflage ca. 20.000 pa [1] Exemplare
Reichweite 0,2 Mio. Leser
Chefredakteurin Isabel Rith-Magni, Ulrike Prinz[2]
Herausgeber Goethe-Institut e.V.
Weblink www.goethe.de/humboldt

Humboldt ist die Kulturzeitschrift des Goethe-Instituts, die den Dialog zwischen Deutschland und Lateinamerika sowie Spanien und Portugal mitgestaltet und fördert.

Erstmals 1958 herausgegeben, erscheint die Publikation dreimal jährlich in zwei Sprachfassungen: Spanisch und brasilianischem Portugiesisch. Humboldt beschäftigt sich mit Themen des geistigen und kulturellen Lebens dies- und jenseits des Atlantiks. Jede Ausgabe widmet sich einem bestimmten Schwerpunkt, darunter etwa Migration, Jugend, Fußball oder Religion.

Zahlreiche Autoren, Intellektuelle, Künstler und Fotografen aus dem lateinamerikanischen und dem deutschen Sprachraum, daneben aber auch internationale Stimmen, kommen zu Wort. In den vergangenen Jahren wurden unter anderem Beiträge von den Autoren Antonio Skármeta, Guillermo Fadanelli, Wilhelm Genzano, Carlos Franz, Fabio Morábito sowie Bilder der wichtigsten deutschen Fotografen Andreas Gursky, Thomas Demand und Thomas Struth veröffentlicht. Darüber hinaus publizierten Jürgen Partenheimer, Ulrich Beck, Joachim Gauck, Ottmar Ette, Janaína Teles, Elisabeth Jelin, Wolf Biermann sowie Navid Kermani.

Die kostenlos verfügbare Zeitschrift ist für Kulturinstitute, Mittlerorganisationen, Bibliotheken und Universitäten bestimmt, die sie einem breiteren Publikum zugänglich machen können, sowie für Personen, die im kulturellen oder journalistischen Bereich aktiv sind und insofern eine Multiplikatorfunktion haben.

Darüber hinaus präsentiert sich die Zeitschrift im Internet. Dort werden ausgewählte Artikel der Printausgabe in spanischer, portugiesischer und auch deutscher Sprache online zum Download angeboten. Zusätzliche Beiträge und nähere Informationen zum Abonnement, zu Humboldt allgemein sowie zu früheren Ausgaben ergänzen den Webauftritt von Humboldt Online.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.goethe.de/prs/mif/06/de1996397.htm
  2. http://www.goethe.de/wis/bib/prj/hmb/imp/deindex.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]