Huoshenshan-Krankenhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Huoshenshan-Krankenhaus im Bau am 24. Januar 2020

Das Huoshenshan-Krankenhaus (chinesisch 火神山医院, Pinyin Huǒshénshān Yīyuàn – „Feuergott-Berg-Krankenhaus“) ist ein Notkrankenhaus im Stadtbezirk Caidian der chinesischen Stadt Wuhan, das in 8 Tagen vom 23. Januar bis zum 2. Februar 2020 erbaut wurde und am 3. Februar 2020 seinen Betrieb aufnahm. Das Krankenhaus soll durch 1400 Medizinfachkräfte der Volksbefreiungsarmee betrieben werden.[1] Ein ähnliches Notkrankenhaus, das Leishenshan-Krankenhaus, befand sich ab dem 24. Januar 2020 im Stadtbezirk Jiangxia im Bau und wurde am 6. Februar eröffnet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auslöser für die Entscheidung zum Bau des Krankenhauses war die im Dezember 2019 in der Stadt Wuhan ausgebrochene COVID-19-Pandemie, ausgelöst durch das „neuartige Coronavirus“ SARS-CoV-2. Während es anfänglich den Anschein hatte, dass es sich um einen lokal begrenzten Ausbruch handelte und die Zahl der Erkrankten bei etwas über 40 Personen stagnierte, stieg die Zahl der bekannt Infizierten ab dem 16. Januar 2020 an und es wurde klar, dass das Virus von Mensch zu Mensch übertragbar ist. Am 24. Januar 2020 lag die Zahl der bekannt Infizierten bei über 1000, mehrere chinesische Provinzen waren betroffen, und es hatten sich Infektionsfälle im Ausland ereignet. In Reaktion auf die rasante Ausbreitung der Epidemie stellten die chinesischen Behörden am 23. Januar 2020 die Stadt Wuhan weitgehend unter Quarantäne und schotteten sie vom öffentlichen Verkehrssystem (Eisenbahn, Bus, Flugverkehr) ab. Da die vorhandenen Krankenhauskapazitäten in Wuhan nicht ausreichten, um die ständig zunehmenden Erkrankungs- und Verdachtsfälle zu versorgen, und da aufgrund der Quarantäne keine Verlegungen in andere außerhalb Wuhans gelegene Krankenhäuser möglich waren, wurde ab dem 23. Januar 2020 mit dem Bau eines ersten Notkrankenhauses in Wuhan begonnen. Vorbild für den Bau war dabei das Xiaotangshan-Krankenhaus in Peking, das als Notkrankenhaus während der SARS-Pandemie 2002/2003 in kürzester Zeit erbaut worden war.

Benennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 24. Januar 2020 gab die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua in einer kurzen Meldung bekannt, dass das im Stadtbezirk Caidian im Bau befindliche Krankenhaus den Namen Huoshenshan tragen solle.[2] „Huoshenshan“ war dabei nicht der Name der Örtlichkeit, sondern leitete sich von Huoshen (火神), dem Feuergott aus dem chinesischen Volksglauben, ab. Eine offizielle Erklärung zur eher ungewöhnlichen Namensgebung wurde nicht gegeben. In chinesischen Medien und im chinesischen Internet wurde über verschiedene Erklärungsmöglichkeiten spekuliert. Das Virus könne durch Hitze inaktiviert werden und daher der Name.[3] Die Provinz Hubei sei Teil des altchinesischen Staats Chu gewesen und die Bewohner von Chu leiteten ihre Herkunft von Zhurong, dem mythischen Gott des Feuers und Herrscher des Südens ab. Das Coronavirus infiziere die Lungen, eines der fünf Funktionskreise der traditionellen chinesischen Medizin, deren korrespondierendes Element das Metall sei, das wiederum durch Feuer besiegt werden könne.[4]

Baudaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Realisierung des Baus in kürzester Zeit wurden zeitweise 7000 Arbeiter[5] rekrutiert, die im Drei-Schicht-System Tag und Nacht am Bau arbeiteten.[6][7] Am 2. Februar 2020 wurde berichtet, dass das neue Krankenhaus planmäßig fertiggestellt war und nach diversen Überprüfungen am kommenden Tag seinen Betrieb aufnehmen werde.[8][9]

Der Bau der beiden Notkrankenhäuser Huoshenshan und Leishenshan wurde via Webcam als livestream im Internet übertragen. Bis zum 30. Januar 2020 sahen sich über 40 Millionen Zuschauer in China den livestream an.[10][11] Die Zuschauer verfolgten mit lebhafter Anteilnahme den Bau. Mehrere besonders hervorstechende Baufahrzeuge erhielten Spitznamen und wurden in ihren Aktivitäten virtuell in Kommentaren angefeuert.[12]

Nach der Regierungszeitung Yangtze Daily besteht etwa die Hälfte des zweistöckigen, 60.000 Quadratmeter großen Gebäudes aus Isolationsstationen. Demnach gibt es 30 Intensivstationen. Zudem hat das Krankenhaus ein besonderes Belüftungssystem und doppelseitige Schränke, die es Mitarbeitern erlauben, Materialien zu liefern, ohne das Zimmer zu betreten. Die Zeitung „The Paper“ schrieb, dass eine chinesische Firma „Medizin-Roboter“ spendete, die Medikamente liefern oder Proben bringen können.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Huoshenshan-Krankenhaus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 中国军队抽组1400医护人员 承担火神山医疗救治任务 („1400 medizinische Fachkkräfte der chinesischen Armee übernehmen die medizinische Behandlung im Huoshenshan-Krankenhaus“). zaobao.com.sg, 2. Februar 2020, abgerufen am 3. Februar 2020 (chinesisch (vereinfacht)).
  2. 武汉“小汤山”医院定名火神山医院 可容纳1000张床位 („Im „Xiaotangshan“-Krankenhaus in Wuhan, benannt ‚Huoshenshan-Krankenhaus‘, können 1000 Betten untergebracht werden“). xinhua.net, 24. Januar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020 (chinesisch (vereinfacht)).
  3. 田兆元:“雷神山”“火神山”两所医院的命名来自中国传统 („“). thepaper.cn, 27. Januar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020 (chinesisch (vereinfacht)).
  4. 独家揭秘:"火神山"、"雷神山"名字怎么来的?(„Des Rätsels Lösung exklusiv: woher kamen die Namen ‚Leishenshan‘ und ‚Huoshenshan‘?“). news.163.com, 26. Januar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020 (chinesisch (vereinfacht)).
  5. https://www.journalreview.com/stories/built-in-10-days-chinas-virus-hospital-takes-1st-patients,111992
  6. William Zheng, Laurie Chen: Live from Wuhan: millions tune in to watch China build coronavirus hospitals. South China Morning Post, 28. Januar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020 (englisch).
  7. China builds more SARS treatment-model hospitals to fight epidemic. Xinhua, 1. Februar 2020, abgerufen am 2. Februar 2020 (englisch).
  8. Cheng Li (程立): 报告“云监工” 火神山医院完工!(„Bericht der "Cloud-Überwachung": das Huoshenshan-Krankenhaus ist fertig!“). finance.sina.com.cn, 2. Februar 2020, abgerufen am 3. Februar 2020 (chinesisch (vereinfacht)).
  9. Bau des Huoshenshan-Krankenhauses in Wuhan am Sonntag abgeschlossen. german.china.org.cn, 3. Februar 2020, abgerufen am 3. Februar 2020.
  10. Shan Jie: 40 million online 'overseers' watch Wuhan speed building new hospitals for coronavirus patients. Globaltimes.cn, 30. Januar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020 (englisch).
  11. All eyes on Wuhan: Fast hospital construction livestreamed. CGTN, 29. Januar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020 (englisch).
  12. Kerry Allen: Coronavirus: Cement mixers become celebrities in China lockdown. BBC News, 31. Januar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020 (englisch).
  13. https://amp.welt.de/politik/ausland/article205532995/Coronavirus-in-China-Die-Besonderheiten-der-Wuhan-Klinik.html

Koordinaten: 30° 31′ 44,8″ N, 114° 4′ 55,9″ O