Ian Black (Schwimmer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Ian Black (Schwimmer) (Begriffsklärung) aufgeführt.

Ian Macintosh Black (* 27. Juni 1941 in Aberdeen) ist ein ehemaliger schottischer Schwimmer, der für Großbritannien startete.

Bei den Europameisterschaften 1958 hat er seinen größten sportlichen Moment, als er über 400 m und 1500 m Freistil als auch über 200 m Schmetterling den Titel gewann. Auch bei den British Empire and Commonwealth Games 1958 war er erfolgreich: Er gewann Gold über 220 Yards Schmetterling sowie Silber über 440 Yards Freistil und mit der 4-mal-220-Yards-Staffel. Im gleichen Jahr wurde er zur BBC Sportpersönlichkeit des Jahres gewählt.

1960 belegte er bei den Olympischen Spielen in Rom zweimal den vierten Platz: über 400 Meter Freistil und mit der 4-mal-200-Meter-Staffel.

Black stellte 1959 einen Weltrekord auf der 400-Meter-Lagen-Strecke auf. Daneben schwamm er von 1958 bis 1962 mehrere Europarekorde.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Matthews, Ian Buchanan: All-Time Greats of British and Irish Sport. Enfield 1995 ISBN 0-85112-678-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]