Jörg Hoffmann (Schwimmer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jörg Hoffmann Schwimmen
Bundesarchiv Bild 183-1990-0527-020, Dresden, Schwimmer Jörg Hoffmann.jpg
Persönliche Informationen
Name: Hoffmann bei den DDR-Meisterschaften 1990
Nation: Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik (bis 1990)
DeutschlandDeutschland Deutschland
Schwimmstil(e): Freistil
Verein: OSC Potsdam
Geburtstag: 29. Januar 1970
Geburtsort: Schwedt/Oder
Medaillenspiegel

Jörg Hoffmann (* 29. Januar 1970 in Schwedt/Oder) ist ein ehemaliger deutscher Schwimmer, der bis 1990 für die DDR startete.

Werdegang[Bearbeiten]

Hoffmann wurde 1991 bei den Weltmeisterschaften in Perth Weltmeister über 400 m und über 1500 m Freistil. Zudem wurde er 1992 bei den Olympischen Spielen in Barcelona Dritter über 1500 m Freistil. In Barcelona war er der Topfavorit für die lange Distanz, doch konnte er seine hochgesteckten Erwartungen nicht erfüllen. Außerdem erzielte er über 1500 m Freistil vier Europameistertitel in Folge (1989, 1991, 1993, 1995).

Er ist als Trainer am Olympiastützpunkt Potsdam tätig und trainiert dort u.a. die Schwimmer Yannick Lebherz, Felix Wolf sowie Christian Diener.

Rekorde[Bearbeiten]

Deutsche Rekorde (1)
1500 m Freistil 14:50,36 min 13. Januar 1991 Perth
(Stand: 1. August 2014)

Jörg Hoffmann war der erste deutsche Schwimmer, der die 1500 m unter 15 Minuten geschwommen ist und er war der erste Schwimmer, der dabei jede 100 m unter einer Minute geschwommen ist.

Doping[Bearbeiten]

Von seinem Trainer Lutz Wanja erhielt er während seiner DDR-Zeit im Rahmen des staatlich verordneten Dopings im DDR-Leistungssport das Anabolikum Oral-Turinabol verabreicht.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jörg Hoffmann gibt Doping zu ­ aber nur ein bißchen, Berliner Zeitung, 14. Oktober 1997