Ian Ogilvy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ian Ogilvy (2007)

Ian Ogilvy (* 30. September 1943 in Woking, Surrey, Vereinigtes Königreich) ist ein britischer Schauspieler.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ogilvy erhielt seine Ausbildung an der Royal Academy of Dramatic Art in London und gab sein Bühnendebüt im Jahr 1962. Seit 1966 wirkte er in unterschiedlichen Filmen mit und wechselte in den 1970er Jahren zum Fernsehen. 1978 war er als Simon Templar Nachfolger von Roger Moore in der Serie Return of the Saint. In den 1990er Jahren und 2009 in My Big Fat Greek Summer übernahm er in US-amerikanischen Produktionen wieder Filmrollen.

Ian Ogilvy ist Autor, der auch in Deutschland bei Ravensburger die Jugend-Buchreihe Miesel herausbrachte. Bisher erschienen sind „Miesel und der Kakerlakenzauber“, „Miesel und der Drachenhüter“, „Miesel und die Hexenverschwörung“, „Miesel und das Glibbermonster“ und „Miesel und die Gruselgrotte“.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 6: N – R. Mary Nolan – Meg Ryan. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]