Simon Templar – Ein Gentleman mit Heiligenschein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelSimon Templar – Ein Gentleman mit Heiligenschein
OriginaltitelReturn of the Saint
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1978–1979
Länge50 Minuten
Episoden24 in 1 Staffel
GenreAction, Kriminalfilm
IdeeLeslie Charteris
ProduktionRoger Moore
Robert S. Baker
Anthony Spinner
Lew Grade
MusikJohn Scott
Erstausstrahlung10. September 1978 auf ITV
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
12. April 1986 auf Sat. 1
Besetzung
Synchronisation

Simon Templar – Ein Gentleman mit Heiligenschein (Originaltitel: Return of the Saint) ist eine britische Krimiserie, die 1978 in Großbritannien nach den Kriminalromanen des Schriftstellers Leslie Charteris und der ebenfalls auf den Romanen von Charteris basierenden Erfolgsserie Simon Templar mit Roger Moore entstand. Die Hauptrolle des Simon Templar wurde von Ian Ogilvy verkörpert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jaguar XJS, wie ihn Simon Templar in weiß fuhr

Simon Templar ist ein Gentleman und Abenteurer, der auch vor Gefahr nicht zurückschreckt. Aus seinen Initialen "ST", die auch als The Saint (der Heilige) gelesen werden können, wird sein Markenzeichen entwickelt: ein Strichmännchen mit einem Heiligenschein. Er fährt einen weißen Jaguar XJS mit dem Kennzeichen ST 1. Ähnlich, wie in der Serie aus den 1960er Jahren wendet sich Templar zu Beginn einer Episode direkt an den Zuschauer.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simon Templar – Ein Gentleman mit Heiligenschein wird oft auch als Fortsetzung der Erfolgsserie Simon Templar aus den 1960er Jahren gesehen. Neben dem ähnlichen Vorspann sowie dem ähnlichen Aufbau einer Episode traten auch Schauspieler aus der Originalserie hier auf. Auch der Produzent der Originalserie, Robert S. Baker, produzierte diese gemeinsam mit dem Hauptdarsteller der Originalserie Roger Moore. Zwei Folgen wurden von Roy Ward Baker inszeniert, der ebenfalls zuvor für Simon Templar 18 Folgen inszeniert hatte.

Cameo-Auftritt von Leslie Charteris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Doppelfolge Auf Kollisionskurs hatte Simon Templar-Autor Leslie Charteris einen Cameo-Auftritt.

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(chronologisch, nach Auftreten in der Serie sortiert)

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Originaltitel Deutscher Titel
1 The Judas Game -/-
2 Duel in Venice -/-
3 The Nightmare Man Der Killer, dem die Stunde schlägt
4 One Black September -/-
5 The Village That Sold its Soul -/-
6 Assault Force -/-
7 Yesterday's hero -/-
8 The Poppy Chain Tödlicher Stoff
9 The Arrangement Die Abmachung
10 The Armageddon Alternative -/-
11 The Imprudent Professor Professor Unklug
12 Signal Stop Signal auf Rot
13 The Roman Touch Rendezvous in Rom
14 Tower Bridge is Falling Down -/-
15 The Debt Collectors Die Abrechnung
16 Collision Course Part I: The Brave Goose Auf Kollisionskurs, Teil 1
17 Collision Course Part II: The Sixth Man Auf Kollisionskurs, Teil 2
18 Hot Run Schußfahrt
19 Murder Cartel Das Mordkartell
20 The Obono Affair -/-
21 Vicious Circle Tödliche Verstrickung
22 Dragonseed Wer Wind sät
23 Appointment in Florence Treffpunkt in Florenz
24 The Diplomat's Daughter Die Diplomatentochter

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]