Ihr Reiseplan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ein kompletter Satz des Faltblattes Ihr Reiseplan (etwa 750 Stück)

Das Faltblatt Ihr Reiseplan (Abkürzung: IRP) war eine Druckschrift, die von der Deutschen Bahn AG mit einer monatlichen Auflage von 5,2 Millionen Stück[1] herausgegeben wurde. Sie lag in den meisten Fernzügen (Intercity-Express (ICE), Intercity (IC) und Eurocity (EC)) aus und wurde für jeden Zuglauf individuell erstellt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ausliegende Fahrplan wurde ab den 1930er Jahren zuerst für F-Züge, bzw. FT-Züge erstellt und ausgelegt. Ab 1950/51 legte die Deutsche Bundesbahn wieder Fahrplanfaltblätter auf und legte sie in den hochwertigsten Zügen (FD, F, FT und D (teilweise)) aus. Ab Sommer 1954 nannte sich das Faltblatt anfänglich D-Zugbegleiter, ehe ab August 1957 dann der prägende Name Ihr Zugbegleiter (IZB) eingeführt wurde. Die Auslage in den hochwertigen Zuggattungen wie z. B. TEE, IC, EC, D, DC, F und IR, war dann fast schon selbstverständlich. Mit Gründung der Deutsche Bahn AG im Jahr 1994 wechselte der Name auf Ihr Fahrplaner (IFP). Schon 1998 wurde dann der Name Ihr Reiseplan (IRP) eingeführt. Auch die Deutsche Reichsbahn verwendete im Zeitraum 1956 bis 1962 in ihren nationalen Zügen, bis auf wenige Ausnahmen auch in Transitzügen, solche Informationsblätter.

Nachdem während der Corona-Pandemie 2020 auf das Verteilen der Faltblätter zunächst aus Hygienegründen verzichtet wurde, stellte man die Herausgabe im Oktober 2020 schließlich endgültig ein[2].

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Faltblatt Ihr Reiseplan informierte die Reisenden – meistens monatlich aktualisiert – über

  • den Zuglauf,
  • die Anschlusszüge auf den Unterwegsbahnhöfen und
  • die Serviceleistungen im Zug oder auf dem Bahnhof.

Die Informationen waren dabei größtenteils zweisprachig. Verkehrte der Zug in Deutschland oder ins deutschsprachige Ausland, wurde Deutsch und Englisch verwendet. Verkehrte der Zug ins nicht deutschsprachige Ausland, wurden die Inhalte auch in der jeweiligen Fremdsprache bereitgestellt.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zumeist Eisenbahnfans und Trainspotter haben den Reiseplan als Sammlerobjekt entdeckt und versuchen, möglichst viele der während einer Fahrplanperiode verteilten Ausgaben zu sammeln.

Auch die ÖBB, SBB, SNCF, NS, PKP, CSD, CD, ZSSK, HZ, SZ, Amtrak[3] boten bzw. bieten als Ihr Reisebegleiter ähnliche Blätter an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Reiseplan – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen zum Faltblatt Ihr Reiseplan auf der Internetpräsenz der Deutschen Eisenbahn-Reklame GmbH
  2. Thorsten Neuhetzki: Deutsche Bahn verkündet Aus: Reisende müssen auf dieses Angebot verzichten. inside-intermedia Digital. 8. Oktober 2020. Abgerufen am 18. November 2020.
  3. Sunset Limited Schedule.. Amtrak. 4. April 1993. Abgerufen am 25. November 2020.