Imperium (2016)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Imperium
Originaltitel Imperium
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2016
Länge 109 Minuten
Altersfreigabe FSK 16[1]
Stab
Regie Daniel Ragussis
Drehbuch Michael German,
Daniel Ragussis
Produktion Dennis Lee,
Daniel Ragussis,
Simon Taufique,
Ty Walker
Musik Will Bates
Kamera Bobby Bukowski
Schnitt Sara Corrigan
Besetzung
Synchronisation

Imperium ist ein amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 2016. In der Hauptrolle spielt Daniel Radcliffe einen FBI-Agenten, der undercover in der rechtsextremen Skinhead-Szene ermittelt. Regie führte Daniel Ragussis, der gemeinsam mit Michael German das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Washington D.C. werden durch einen Zufall zwei Behälter mit radioaktivem Caesium entdeckt. Ermittlungen des FBI ergeben, dass es aus Afrika stammt und noch sechs weitere Behälter in die Vereinigten Staaten geschmuggelt wurden. Entgegen der Annahme ihrer Kollegen, dass sich das Caesium im Besitz von Islamisten befindet, vermutet die FBI-Agentin Angela Zamparo, dass Rechtsextremisten daraus eine schmutzige Bombe bauen wollen. Ihr Hauptverdächtiger ist Dallas Wolf, der auf seinem Internetradiosender rechtsextreme Parolen verbreitet.

Der junge FBI-Agent Nate Foster soll auf Angelas Veranlassung verdeckt ermitteln und Kontakt zu Wolf aufbauen. Zu diesem Zweck begibt er sich in die Skinhead-Szene. Tatsächlich lernt Nate Dallas Wolf kennen, es stellt sich aber heraus, dass dieser entgegen den Äußerungen in seinen Sendungen keine Aktionen plant.

Nates Einsatz scheint gescheitert, bis er durch Zufall herausfindet, dass Gerry Conway, den er während seiner Ermittlungen kennengelernt hat, im Besitz des Caesiums ist und plant, eine Bombe zu bauen. Im letzten Moment kann Nate dies verhindern und sorgt dafür, dass Gerry und seine Helfer verhaftet werden.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller Deutscher Sprecher[2] Rolle
Daniel Radcliffe Nico Sablik Nate Foster
Toni Collette Christin Marquitan Angela Zamparo
Chris Sullivan Sven Fechner Andrew Blackwell
Vanessa Ore Maria Jany Becky
Linc Hand Edwin Gellner David
Sam Trammell Peter Flechtner Gerry Conway
Roger Yawson Edwin Gellner Usman

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Imperium wurde in Virginia in Chesterfield, Petersburg, Hopewell, Richmond und im Prince George County gedreht. In den USA wurde der Film am 19. August 2016 veröffentlicht, in Deutschland erschien er am 9. Dezember 2016 auf DVD.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmdienst lobt Imperium als „spannende[n] Thriller, der die Vielgestaltigkeit der rechten Szene der USA transparent zu machen versucht, die neben kampflustigen Skinheads auch ‚ganz normale‘ weiße Wutbürger umfasst.“[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Imperium. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Imperium. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 19. Juli 2017.
  3. Imperium. In: Filmdienst. Abgerufen am 19. Juli 2017.