Implosiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikulationsarten
Pulmonal-egressive Laute
Nichtpulmonische Laute

Ein Implosiv ist ein glottalisch ingressiver Verschlusslaut. Der Luftstrom entsteht dadurch, dass der Kehlkopf auf- und abwärts bewegt wird.

Bei einem Implosiv schwingen die Stimmlippen während des Verschlusses weiter. Während des Verschlusses wird der Kehlkopf mitsamt den Stimmlippen abgesenkt und vergrößert somit den Hohlraum zwischen Stimmlippen und oralem Verschluss. Geschieht dieses Absenken sehr schnell, so kann der Druck im Hohlraum sogar unter den des Außendrucks sinken, dadurch wird gleichzeitig das Druckgefälle zur Lunge hin erhöht. Wenn der Druck im Hohlraum weiterhin unterhalb des Außendrucks bleibt, kommt es bei einer Verschlusslösung von außen zu einem Einströmen von Luft in den Hohlraum (Implosion).

IPA Beschreibung Beispiel
[ɓ] stimmhafter bilabialer Implosiv Owerri Ibo [íɓa] „tanzen“
[ɓ̥] (= ƥ) stimmloser bilabialer Implosiv Owerri Ibo [íɓ̥a] „erfassen“
[ɗ] stimmhafter alveolarer Implosiv Viet. đỏ [ɗɔ313] „rot“
[ɗ̥] (= ƭ) stimmloser alveolarer Implosiv Owerri Ibo [íɗ̥a] „kauen“
[ʄ] stimmhafter palataler Implosiv Sindhi [ʄatu] „ungebildet“
[ʄ̥] (= ƈ) stimmloser palataler Implosiv  
[ɠ] stimmhafter velarer Implosiv Sindhi [ɠanu] „Henkel“
[ɠ̥] (= ƙ) stimmloser velarer Implosiv  
[ʛ] stimmhafter uvularer Implosiv  
[ʛ̥] (= ʠ) stimmloser uvularer Implosiv in der Sprache Mam