Ingrid Arndt-Brauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2020-10-29 Ingrid Arndt-Brauer MdB SPD by OlafKosinsky 2438.jpg

Ingrid Arndt-Brauer, MdB (* 20. März 1961 in Marburg), ist eine deutsche Politikerin (SPD). Seit 1999 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur am Gymnasium Philippinum Marburg absolvierte Arndt-Brauer ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und der Soziologie an der Philipps-Universität Marburg, das sie 1985 als Diplom-Kauffrau und Diplom-Soziologin beendete.[1] Von 1998 bis 1999 war sie Leiterin des Sachgebiets „Kommunales Marketing“ beim Kreis Steinfurt.

Sie ist Mitglied der Arbeiterwohlfahrt und des Deutschen Roten Kreuzes.

Arndt-Brauer ist verheiratet und hat vier Kinder.

Partei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1983 ist sie Mitglied der SPD und gehört derzeit dem Vorstand des SPD-Ortsvereins Horstmar an.

Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1994 bis 1997 gehörte sie dem Kreistag des Kreises Steinfurt an. Am 1. Juli 1999 rückte sie für die ausgeschiedene Abgeordnete Ingrid Matthäus-Maier in den Bundestag nach und ist seitdem Mitglied des Deutschen Bundestages, wobei sie stets über die Landesliste Nordrhein-Westfalen in den Bundestag einzog. Im 18. Bundestag, war Arndt-Brauer Vorsitzende des Finanzausschusses,[2] seit dem 19. Bundestag ist sie wieder ordentliches Mitglied. Seit 2014 ist sie Mitglied im Gremium nach § 23c Absatz 8 Zollfahndungsdienstgesetz. Ebenfalls ist sie stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss und dem 3. Untersuchungsausschuss.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ingrid Arndt-Brauer, MdB | SPD-Bundestagsfraktion. In: SPD-Bundestagsfraktion. 14. Juni 2011 (spdfraktion.de [abgerufen am 15. November 2017]).
  2. Mitglieder im Finanzausschuss - 18. Bundestag (Memento vom 20. September 2014 im Internet Archive) Bundestag online, abgerufen am 20. September 2014