Interactive Brokers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Interactive Brokers

Rechtsform LLC
ISIN US45841N1072
Gründung 1978
Sitz Greenwich, Connecticut, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Thomas Peterffy (Chairman), Milan Galik (CEO)
Mitarbeiterzahl 2.571
Umsatz 2,7 Mrd. USD
Branche Makler, Finanzen
Website Interactive Brokers
Stand: 31. Dezember 2021

Interactive Brokers (IB) ist ein US-amerikanisches multinationales Brokerunternehmen mit Unternehmenssitz in Greenwich, Connecticut und internationalen Büros in der Schweiz, Kanada, Hongkong, dem Vereinigten Königreich, Australien, Japan, Ungarn, Russland, Indien, China, Luxemburg, Irland, Singapur und Estland. IB betreibt die größte elektronische Handelsplattform in den USA, gemessen an der Zahl der täglichen Durchschnittsumsätze und bediente im Januar 2022 knapp 1,9 Millionen Kunden in 200 Staaten und Territorien, welche über ein angelegtes Kapital von über 300 Milliarden US-Dollar verfügen. Das Unternehmen vermittelt Aktien, Optionen, Futures, Rohstoffpapiere, Futures-Optionen, Devisen, Anleihen und Fonds. Dabei werden über 150 Märkte und 25 Währungen abgedeckt. Zu den Kunden gehören neben Institutionen auch Einzelanleger und Trader.[1] Seit 2021 können auch Kryptowährungen gehandelt werden.[2] Über die mobile Plattform IBKR Mobile betreibt das Unternehmen eine der größten Onlinehandelsplattformen.

Das ursprüngliche Unternehmen wurde 1977 als Market-Maker unter dem Namen T.P. & Co. von Thomas Peterffy gegründet und 1982 in Timber Hill Inc. umbenannt. Es war das erste Unternehmen, welches 1983 Handheld-Computer für den Handel einsetzte. Im Jahr 1987 entwickelte Peterffy auch das erste vollautomatische algorithmische Handelssystem, mit dem Aufträge automatisch erstellt und an den Markt übermittelt werden konnten. Das Unternehmen war damit entscheidend an der Automatisierung der Finanzmärkte beteiligt.[3] Zwischen 1993 und 1994 wurde die Unternehmensgruppe Interactive Brokers Group und die Tochtergesellschaft Interactive Brokers LLC gegründet, um das elektronische Brokerage zu kontrollieren und es von Timber Hill, das Market-Making betreibt, zu trennen. 2019 zog sich Gründer Petterffy von der Position als Geschäftsführer (Chief Executive Officer) des Unternehmens zurück.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Interactive Brokers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Media - IBKR Fact Sheet | Interactive Brokers LLC. Abgerufen am 26. Juni 2022.
  2. Emily Graffeo: Interactive Brokers launches cryptocurrency trading for clients. Abgerufen am 26. Juni 2022 (amerikanisches Englisch).
  3. Scott Patterson: Dark Pools: The Rise of the Machine Traders and the Rigging of the U.S. Stock Market. Crown Business, 2013, ISBN 978-0-307-88718-4 (google.de [abgerufen am 26. Juni 2022]).
  4. Billy Duberstein: Interactive Brokers' CEO Steps Down: What Investors Need to Know. 14. Januar 2019, abgerufen am 26. Juni 2022 (englisch).