Isacco Artom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Büste in Asti

Isacco Artom (auch Isaak Artom oder Isaac Artom; * 31. Dezember 1829 in Asti; † 24. Januar 1900 in Rom) war ein italienischer Politiker und Diplomat.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isacco Artom wurde in einer einflussreichen jüdischen Familie der Stadt Asti geboren. Sein Universitätsstudium absolvierte er an der Universität Pisa, wo er mit Kreisen, die dem Risorgimento nahestanden, in Kontakt kam. 1848 kämpfte er als Mitglied eines Bataillons der Universität gegen die Österreicher. Zwischen 1850 und 1859 arbeitete er als Journalist für die Zeitschriften '„Opinione“ und „Crepuscolo“.

Er nahm sein Jurastudium an der Universität Turin wieder auf, wo er Constantino Nigra kennenlernte, der sein enger Freund wurde. Im Jahr 1856 wurde Artom Sekretär von Camillo Benso von Cavour, danach Gesandter in Dänemark und Baden, seit 1877 (als erster Jude) Senator.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Rodrigo Doria di PrelàItalienischer Gesandter in Dänemark
1867–1868
Luigi Ratio Pizzoni
Italienischer Gesandter in Baden
1869–1870
Salvatore Tugini