Issiaka Ouédraogo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Issiaka Ouédraogo

Issiaka Ouédraogo (2015)

Spielerinformationen
Geburtstag 19. August 1988
Geburtsort OuagadougouBurkina Faso
Größe 179 cm
Position Offensivspieler
Vereine in der Jugend
0000–2008 USFA Ouagadougou
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2010 Red Bull Juniors 49 (10)
2010–2011 SV Grödig 30 0(4)
2011–2015 FC Admira Wacker Mödling 113 (19)
2015–2016 Wolfsberger AC 29 0(9)
2016–2017 Hatta Club 2 0(0)
2017– Wolfsberger AC 5 0(0)
Nationalmannschaft2
2007–2008 Burkina Faso U-20
2010– Burkina Faso 20 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. April 2017

2 Stand: 28. September 2015

Issiaka Ouédraogo (* 19. August 1988 in Ouagadougou) ist ein burkinisch-österreichischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Issiaka Ouédraogo begann seine Karriere bei USFA, einem Verein in seiner Heimatstadt Ouagadougou. Dort spielte er in etlichen Jugendmannschaften, bis er im August 2008 den Sprung zum Profispieler schaffte und nach Österreich zu den Red Bull Juniors aus Salzburg wechselte. Die Juniors, die zweite Mannschaft von FC Red Bull Salzburg, spielte zu dieser Zeit noch in der Ersten Liga. Nach einer Ligareform für die Saison 2010/11 mussten die Juniors aber in die Regionalliga West absteigen. Issiaka machte diesen Abstieg nicht mit und wechselte zur Saison 2010/11 zum Erste-Liga Aufsteiger SV Grödig, wo er Wunschspieler von Trainer Heimo Pfeifenberger war.

Am 13. Juni 2011 wurde bekannt, dass der Stürmer zum Erste Liga-Meister Trenkwalder Admira wechselt. In kurzer Zeit hat sich Ouédraogo, der vor allem durch seine Schnelligkeit auffiel, zum Stammspieler bei den Mödlingern entwickelt.

Aufgrund der guten Leistungen in der österreichischen Bundesliga, wurde er am 11. Jänner 2012 in den Kader der Burkinischen Fußballnationalmannschaft für die Fußball-Afrikameisterschaft 2012 einberufen. Er war somit der einzige Spieler eines österreichischen Fußballteams, der an diesem Afrika Cup teilnahm. Am 27. November 2012 verlängerte er seinen Vertrag bei FC Admira Wacker Mödling vorzeitig bis 2016.

Im Mai 2015 erhielt Ouedraogo die österreichische Staatsbürgerschaft.

Am 28. August 2015 wurde der Vertrag bei der Admira einvernehmlich aufgelöst und Ouedraogo wechselte, nach vier Jahren in der Südstadt, im Tausch mit Peter Zulj zum Wolfsberger AC und damit zu seinem ehemaligen Trainer Didi Kühbauer.

Im Sommer 2016 wechselte er in die Vereinigten Arabischen Emirate zum Hatta Club.[1]

Nach nur einem halben Jahr in Asien kehrte er im Februar 2017 zum Wolfsberger AC zurück, bei dem er einen bis Juni 2019 gültigen Vertrag erhielt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Issiaka Ouédraogo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ouédraogo verlässt WAC in Richtung Dubai skysportaustria.at, am 5. Juli 2016, abgerufen am 5. Juli 2016
  2. Ouedraogo ist zurück! rzpelletswac.at, am 7. Februar 2017, abgerufen am 22. Februar 2017