It Comes at Night

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel It Comes at Night
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2017
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe FSK 16[1]
Stab
Regie Trey Edward Shults
Drehbuch Trey Edward Shults
Kamera Drew Daniels
Schnitt Trey Edward Shults, Matthew Hannam
Besetzung

It Comes at Night (engl. für „Es kommt in der Nacht“) ist ein Horror-Thriller von Trey Edward Shults.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Untergang der Zivilisation in einer postapokalyptischen Welt. Bud ist krank und er keucht unter seiner Gasmaske. Sein Körper ist mit Furunkeln bedeckt. Seine Tochter Sarah, ihr Ehemann Paul und ihr Sohn Travis bringen Bud in den Wald, wo sie ihn erschießen, in ein Grab werfen und seinen Leichnam in Brand setzen. Bud hatte sich mit einem Virus infiziert, das die Augen des Erkrankten schwarz werden und ihn Blut spucken lässt. Aber auch die Nichtinfizierten leben in dieser Welt in ständiger Angst. So wurden Paul und seine Familie immer wieder von einem unheimlichen Geschöpf heimgesucht, weshalb sie sich in ein abgelegenes Haus an einem Wald zurückgezogen haben.

Die Familie bemerkt eines Nachts, dass jemand versucht, in das Haus zu kommen. Es handelt sich dabei um einen Mann namens Will. Nachdem Paul ihn überwältigt, bindet er den Fremden an einen Baum, doch auch von ihm träumt Travis. Am nächsten Tag bietet Paul dem Mann Wasser an, wenn er seine Fragen wahrheitsgemäß beantwortet. Will war auf der Suche nach Wasser und Nahrung für seine Frau und seinen Sohn. Die beiden Männer holen Wills Familie und bringen sie zu Pauls Haus. Sie heißen Will, Kim und den Sohn Andrew zwar willkommen, doch erklären sie ihnen die Regeln, wenn sie mit ihnen zusammen leben wollen. Beide Familien leben nun in dem Haus weiter ihr gewohntes Leben, und nur manchmal essen sie gemeinsam oder spielen zusammen Brettspiele.

Travis, der einen Hund namens Stanley hat, wird den Öfteren von Alpträumen geplagt. Er sieht sich darin, wie er einen Raum betritt, wo ein kranker Mann auf einem Bett liegt und zu schreien beginnt, als er sich ihm nähert. Als Stanley eines Tages zu bellen beginnt, gehen die beiden Väter nach draußen, um nachzusehen warum, doch der Hund rennt in den Wald. Als Travis Andrew auf dem Boden liegend im Wohnzimmer findet, kann sich dieser nicht mehr erinnern, wie er dorthin gekommen ist. Kurz später finden sie Stanley blutend in der Küche, woraufhin Paul ihn mit einem Gnadenschuss tötet und den Kadaver verbrennt. Sie vermuten, dass Andrew schlafwandelte, und die Familien beschließen, sich in nächster Zeit möglichst aus dem Weg zu gehen. Paul glaubt, dass Andrew sich infiziert hat, und will von Travis wissen, ob er ihn angefasst hat, und tatsächlich hustet Andrew am nächsten Morgen. Bald schon beginnen beide Familien aufeinander los zu gehen. Paul und Sarah überleben, doch letztlich hat das Virus auch Travis infiziert.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stab und Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie führte Trey Edward Shults, der auch das Drehbuch zum Film schrieb. Shults hatte mit dem Film eigene Erfahrungen verarbeitet: „Das kommt durch den Verlust meines Vaters. Das, was Sarah in der Eingangsszene ihrem Vater erzählt, habe ich meinem Vater an seinem Sterbebett erzählt. Er hatte Angst und war voller Reue und wollte nicht loslassen. Das war eine traumatische Erfahrung, die mein Leben verändert hat. Zwei Monate später hab ich das Drehbuch geschrieben und es floss nur so aus mir heraus. In drei Tagen war es fertig.“[2] Über lange Strecken zeigt Shults die Geschehnisse aus der Perspektive von Pauls und Sarahs Sohn Travis.

Joel Edgerton spielt den Familienvater Paul, Carmen Ejogo seine Frau Sarah und Kelvin Harrison den gemeinsamen Sohn Travis. Christopher Abbott spielt den Vater der zweiten Familie Will, Riley Keough seine Frau Kim und Griffin Robert Faulkner den gemeinsamen Sohn Andrew. Bei Travis‘ Hund Stanley handele es sich um einen Hund mit einer ganz eigene Persönlichkeit, so der Regisseur.[3]

Dreharbeiten, Marketing und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Gebäude in der Byrdcliffe Colony

Die Dreharbeiten fanden in einem alten Haus in der Künstlerkolonie Byrdcliffe Colony in der Nähe von Woodstock in New York statt.[4] Die Produktionskosten beliefen sich auf rund 5 Millionen US-Dollar.

Anfang Juni 2017 veröffentlichte A24 einen finalen Trailer zum Film.[5] Der Film feierte am 29. April 2017 beim Overlook Film Festival in Mount Hood seine Premiere.[6] Am 9. Juni 2017 kam der Film in die US-amerikanischen Kinos.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film konnte bislang 88 Prozent der Kritiker bei Rotten Tomatoes überzeugen.[7]

Brian Tallerico, ein Kritiker von Roger Ebert, sagt, es gebe im Film zwar keine Zombies auf den Straßen, Butzemänner im Keller oder Hexen im Wald, doch er sei dennoch einer der gruseligsten Filme seit Jahren.[8]

Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die weltweite Einnahmen aus Kinovorführungen belaufen sich bislang auf rund 19,2 Millionen US-Dollar.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für It Comes at Night. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüfnummer: 169692/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. http://de.euronews.com/2017/06/19/it-comes-at-night-independent-horrorfilm-mit-potenzial
  3. https://www.nytimes.com/2017/06/08/movies/trey-edward-shults-interview-it-comes-at-night.html?mcubz=0
  4. https://www.nytimes.com/2017/06/08/movies/trey-edward-shults-interview-it-comes-at-night.html?mcubz=0
  5. http://www.robots-and-dragons.de/news/113716-it-comes-at-night-finaler-trailer-zum-horror-thriller
  6. http://www.wweek.com/arts/movies/2017/06/07/it-comes-at-night-is-a-masterclass-in-lingering-dread/
  7. https://www.rottentomatoes.com/m/it_comes_at_night/
  8. http://www.rogerebert.com/reviews/it-comes-at-night-2017
  9. It Comes at Night In: boxofficemojo.com. Abgerufen am 31. August 2017.