Joel Edgerton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joel Edgerton im Jahr 2013

Joel Edgerton (* 23. Juni 1974 in Blacktown, New South Wales[1]) ist ein australischer Schauspieler, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmregisseur.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joel Edgerton besuchte die Nepean Drama School in Sydney, bevor er als Darsteller im Theater und für Fernsehserien tätig wurde. Für seine Darstellung des Will in der australischen Serie The Secret Life of Us wurde er für einen AFI-Award nominiert.

Zu seinen bekanntesten Rollen gehört die des Owen Lars, die er in Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger und Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith verkörperte. Weitere bekannte Filme in denen er größere Rollen spielte sind Gesetzlos – Die Geschichte des Ned Kelly (2003) und King Arthur (2004).

2005 lieh er in dem Animationsfilm The Mysterious Geographic Explorations of Jasper Morello der Titelfigur seine Stimme. Im selben Jahr trat er im britischen Comedyfilm Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel neben Chiwetel Ejiofor in einer Hauptrolle auf, sowie 2007 in dem Horrorfilm Whisper.

2009 trat er zweimal zusammen mit Cate Blanchett in Theater-Produktionen in Sydney und New York City auf. 2011 war er in The Thing, dem Prequel zu Das Ding aus einer anderen Welt, und dem Film Warrior an der Seite von Nick Nolte und Tom Hardy zu sehen. Im Jahr 2013 trat er im 3D-Kinofilm Der große Gatsby neben Leonardo DiCaprio auf. 2014 war er als Ramses II. in Exodus: Götter und Könige von Ridley Scott an der Seite von Christian Bale zu sehen.

2016 war er in zwei Filmen des Regisseurs Jeff Nichols zu sehen: im Science-Fiction-Drama Midnight Special als State Trooper Lucas und in der Filmbiografie Loving als Richard Loving. Insbesondere für seine Rolle in Loving erhielt er nach der Premiere des Films beim Cannes Filmfestival 2016 sehr positive Kritiken.[2]

Zusammen mit seinem Bruder Nash Edgerton, einem Stuntman, betreibt er seine eigene Produktionsfirma.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Schauspieler

Als Drehbuchautor

  • 2008: The Square – Ein tödlicher Plan (The Square)
  • 2013: Felony
  • 2015: The Gift

Als Produzent

  • 2013: Felony
  • 2015: The Gift

Als Regisseur

  • 2015: The Gift

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Joel Edgerton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Universal: Presseheft Zero Dark Thirty, 2012, S. 28: "Joel Edgerton wurde in Blacktown, New South Wales, geboren"
  2. Why Shia LaBeouf and Joel Edgerton Are the Born-Again Stars of Cannes bei variety.com, abgerufen am 19. Mai 2016