Jämijärvi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jämijärven kunta
Wappen Karte
Wappen von Jämijärvi Lage von Jämijärvi in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Satakunta
Verwaltungsgemeinschaft: Nordsatakunta
Geographische Lage 61° 49′ N, 22° 42′ OKoordinaten: 61° 49′ N, 22° 42′ O
Fläche: 224,35 km²[1]
davon Landfläche: 214,36 km²
davon Binnengewässerfläche: 9,99 km²
Einwohner: 1.809 (31. Dez. 2018)[2]
Bevölkerungsdichte: 8,4 Ew./km²
Gemeindenummer: 181
Sprache(n): Finnisch
Website: www.jamijarvi.fi

Jämijärvi [ˈjæmiˌjærʋi] ist eine Gemeinde mit 1809 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018) in Westfinnland. Sie liegt rund 60 km nordöstlich der Hafenstadt Pori in der Landschaft Satakunta.

Die politische Gemeinde besteht seit 1865 und umfasst neben dem Kirchdorf Jämijärvi die Orte Kauppila, Kontti, Palokoski, Peijari, Pitkäniemi, Ruupanperä, Suurimaa, Sydänmaa, Tykköö und Vihu.

Jämijärvi ist die höchstgelegene Gemeinde Westfinnlands. Der Pegel des namensgebenden Sees Jämijärvi im Zentrum des Gemeindegebiets beträgt 100,6 m NN, die höchste Erhebung ist mit 185,4 Metern der Soininharju. Die nacheiszeitliche Landschaft wird von Endmoränen und Osern geprägt; im Süden hat die Gemeinde Anteil am Höhenzug Hämeenkangas. Rund zwei Drittel des Gemeindegebiets sind bewaldet.

Der Flugplatz von Jämijärvi ist ein Zentrum des Segelflugs in Finnland.

Die Zentralschule Jämijärvi (Jämijärven keskuskoulu) pflegt eine Partnerschaft mit der Integrierten Gesamtschule Kastellaun / Hunsrück.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jämijärvi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Statistisches Amt Finnland: Tabelle 11ra -- Key figures on population by region, 1990-2018