Jörg Jeshel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jörg Jeshel (* 24. November 1943 in Berlin, gestorben 4. Juni 2020) war ein deutscher Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jörg Jeshel studierte an der Staatlichen Fachschule für Optik und Fototechnik und arbeitete seit 1975 als Kameramann für Dokumentar- und Spielfilme. Er wurde im Jahr 2000 und 2003 für seine Arbeit an den beiden Dokumentationen Kopfleuchten und Schwarzwaldhaus 1902 jeweils in der Sparte Information & Kultur mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]