Jörg Schlichter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jörg Schlichter Tischtennisspieler
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtsdatum: 22. Dezember 1983
Bester Weltranglistenplatz: 143 (Oktober 2005[1])

Jörg Schlichter (* 22. Dezember 1983) ist ein deutscher Tischtennisspieler. Er wurde 2009 und 2013 deutscher Meister im Doppel.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlichter begann seine Karriere im Verein TV Unterboihingen. Von 1999 bis 2001 spielte er mit dem TSV Sontheim in der 2. Bundesliga. Danach wechselte er in die 1. Bundesliga zu TTC Zugbrücke Grenzau. Über die Stationen TTC metabo Frickenhausen (2003–2005) und TTC Rhön-Sprudel Fulda-Maberzell (2005–2008) kam er zum 1. FC Saarbrücken, mit dem er in der Saison 2008/09 Meister in der 2. Bundesliga wurde. 2009 schloss er sich dem TSV Gräfelfing an, ein Jahr später dem TTC Weinheim. Seit 2016 spielt er beim TTC Grenzau II in der 2. Bundesliga.[2]

Seit 1999 nahm Schlichter neunmal an ITTF Pro Tour-Turnieren teil. 2001 erreichte er bei der Jugend-Europameisterschaft im Einzel Platz drei. Ein Jahr später wurde er Zweiter bei der deutschen Junioren-Meisterschaft. Mit der Mannschaft von TTC metabo Frickenhausen wurde er 2005 deutscher Vizemeister. 2006 belegte er beim Bundesranglistenturnier bei Abwesenheit mehrerer Spitzenspieler Platz zwei.

2009 gewann er in Bielefeld bei der Deutschen Meisterschaft zusammen mit Alexander Flemming den Titel im Doppel. Dies galt als Überraschung, da beide beim 1. FC Saarbrücken "nur" in der 2. Bundesliga spielten. Auf dem Weg ins Finale schalteten sie Roßkopf/Fetzner und Christ/Wehking aus. Im Endspiel besiegten sie Ruwen Filus/Steffen Mengel. Ein Jahr später wurden Flemming/Schlichter im Doppel DM-Dritter. 2013 wurde er mit Alexander Flemming wieder deutscher Meister im Doppel.

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[3]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
GER  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  2001  Terni  ITA   Halbfinale       
GER  Pro Tour  2007  Velenje  SVN   letzte 64       
GER  Pro Tour  2006  Doha  QAT   letzte 64       
GER  Pro Tour  2005  Yokohama  JPN   letzte 64       
GER  Pro Tour  2005  Shenzhen  CHN   letzte 64       
GER  Pro Tour  2005  Velenje  SVN   letzte 16       
GER  Pro Tour  2004  Aarhus  DEN   letzte 64       
GER  Pro Tour  2002  Warschau  POL   letzte 32       
GER  Pro Tour  2002  Eindhoven  NED   letzte 64       
GER  Pro Tour  1999  Bremen  GER   Rd 1   

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Weltrangliste (Memento des Originals vom 25. Februar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ittf.com (abgerufen am 12. Dezember 2011)
  2. Zeitschrift tischtennis, 2016/9 Seite 43
  3. Jörg Schlichter Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 14. September 2011)