Jürgen Engler (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jürgen Engler (2007)

Jürgen Engler (* 12. Oktober 1960 in Düsseldorf-Bilk) ist ein Musiker und Produzent. Er war Mitbegründer der deutschen Punk-Band Male sowie der späteren Band Die Krupps. Engler ist amerikanischer Staatsbürger und lebt in Austin, Texas.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Engler wuchs in Düsseldorf-Bilk auf. Er besuchte das Geschwister-Scholl-Gymnasium, das er kurz vor dem Abitur ohne Abschluss verließ. Seinen Lebensunterhalt bestritt er daraufhin durch Gelegenheits-Jobs und spielte in verschiedenen Musikgruppen. 1976 gründete er die Punk-Band Male. Nach Jahren als Musiker bei Die Krupps und Dkay.com wanderte er Mitte der 1990er Jahre in die USA aus, wo er zunächst als Inhaber einer Green Card zehn Jahre in Austin und in New York lebte. In den 2000er Jahren nahm er die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten an und legte die deutsche Staatsbürgerschaft ab. Seit Ende der 2000er Jahre lebt Engler mit seiner Lebensgefährtin in Austin, wo er als angestellter Produzent für Cleopatra Records arbeitet.[1]

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seiner Tätigkeit als Musiker ist Engler als Produzent für die genannten Gruppen sowie für weitere nationale und internationale Künstler tätig. Wenig bekannt ist, dass er schon 1996 Jam-Sessions mit Dieter Moebius von Cluster und Mani Neumeier von Guru Guru veranstaltete, was 1997 zur Gründung der Gruppe Space Explosion führte. Im Rahmen seiner Anstellung bei Cleopatra Records arbeitete er mit Musikern wie Iggy Pop, Trapt, Ministry, Stabbing Westward und Sly Stone und war in verschiedene Dubstep-, Kraut- und Space-Rock-Projekte involviert.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit Male
mit Die Krupps
mit Dkay.com
  • Hell is Heaven (Single, 2000)
  • Decaydenz (2000)
  • Deeper into the Heart of Dysfunction (2002)
Kollaborationen
  • Moebius, Neumeier & Engler: Other Places (1996)
  • Space Explosion: Space Explosion (1997)
  • Amon Guru: Die Krautrock Explosion (2007)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jürgen Engler (musican) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Marcus Schleutermann: Schwatzkasten: Jürgen Engler. In: Rock Hard. Nr. 327, August 2014, S. 14–16.