JOSM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JOSM
Logo
JOSM-de-desy.png
JOSM Editor
Basisdaten
Entwickler Eine Gruppe von Entwicklern (siehe Liste), zurzeit ist Dirk Stöcker Maintainer
Aktuelle Version 9329
(6. Januar 2016)
Aktuelle Vorabversion [1]
(Nightly Build)
Betriebssystem GNU/Linux, MS-Windows, Mac OS X, POSIX-kompatibel
Programmier­sprache Java
Kategorie Geoinformationssystem
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig ja
josm.openstreetmap.de
Datenprüfung mit drei Warnungen: 1. ein sinnlos gesetzter Punkt, 2. ein Schreibfehler (richtig ist man_made), 3. ein falsch gezeichnetes Gebäude (Linienzug nicht geschlossen)

JOSM ( anhören?/i) (Java OpenStreetMap Editor) ist ein für die Bearbeitung der OpenStreetMap spezialisierter Editor für Geodaten. Laut Nutzungsstatistiken ist er der meistverwendete Editor mit etwa 70 % Anteil an den Datenbankbearbeitungen.[1] Es handelt sich um einen Offline-Editor für fortgeschrittene Benutzer.

Technik[Bearbeiten]

JOSM ist eine Java-Anwendung und kann daher auf vielen verschiedenen Betriebssystemen verwendet werden. Er kann bei vielen populären Linux-Betriebssystemen direkt aus den Standard-Paketquellen installiert werden.[2][3][4]

Das Programm ist modular angelegt und besitzt eine Schnittstelle für Plug-ins, zum Beispiel zum Importieren von georeferenzierten Bildern. (Photos aus Digitalkameras, die mit GPS-Informationen zum Standort zum Zeitpunkt der Aufnahme versehen sind, die üblicherweise in den Exif-Datenbereich geschrieben werden.) Ein weiteres Plugin, livegps, erlaubt das Einlesen von GPS-Daten live über eine Verbindung zu einem gpsd-Server.

Es existieren über 100 Zusatzmodule.[5]

Oberfläche[Bearbeiten]

In der Bearbeitungsansicht können Darstellungen unterschiedlicher Daten in verschiedenen Ebenen überlagert werden, deren Transparenz jeweils einstellbar ist. So kann in eine Ebene eine bearbeitbare Darstellung existierender (Vektor-)Kartendaten geladen werden und darunter mittels verschiedener Zusatzmodule zum Beispiel ein Orthophoto oder Punktespuren aus Wegaufzeichnungen eines GPS-Gerätes, um die bei der Bearbeitung der Kartendaten diese daran ausrichten und abpausen zu können. Öffentlich zugängliche Geodatenquellen im WMS- oder TMS-Format können ebenfalls als eigene Ebene eingebunden und dargestellt werden.

Eine Palette von Werkzeugen und konfigurierbare Dialogfelder erlauben die Manipulation der Vektor-Kartenobjekte (Wegpunkte, die zu Pfaden verbunden, welche wiederum zu Flächenobjekten geschlossen sein können) und ihrer Metadaten. Spezialwerkzeuge und -befehle erleichtern das massenhafte Verarbeiten der Kartenpunkte nach komplexeren Mustern. Ein Vorlagensystem erleichtert das sinnvolle Tagging, also die Zuweisung von Eigenschaften zu Kartenobjekten. Vor dem Hochladen in die OSM-Datenbank werden die editierten Kartendaten auf Schreibweise und Plausibilität überprüft und gegebenenfalls Warnungen ausgegeben.

JOSM ist (Stand Mai 2015) in 33 Sprachen lokalisiert.

Entwicklung[Bearbeiten]

Er wurde im Zusammenhang mit dem OpenStreetMap-Projekt von Immanuel Scholz entwickelt; das Projekt wird derzeit von Dirk Stöcker betreut.

Alternativen[Bearbeiten]

Siehe auch: OpenStreetMap:Editing

Literatur[Bearbeiten]

  • Frederik Ramm, Jochen Topf: OpenStreetMap – Die freie Weltkarte nutzen und mitgestalten. Lehmanns Media, Berlin 2008, ISBN 978-3-86541-262-1.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: JOSM – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. OpenStreetMap:Editor_usage_stats#by_number_of_edits. Abgerufen am 29. September 2015.
  2. http://packages.ubuntu.com/search?josm
  3. http://software.opensuse.org/search?q=josm
  4. https://apps.fedoraproject.org/packages/josm/
  5. http://josm.openstreetmap.de/wiki/De%3APlugins
  6. OpenStreetMap:DE:ID