JOSM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JOSM
Logo
JOSM-de-desy.png
JOSM Editor
Basisdaten
Entwickler Eine Gruppe von Entwicklern (siehe Liste), zurzeit ist Dirk Stöcker Maintainer
Aktuelle Version 8677
(2015-08-21)
Aktuelle Vorabversion [1]
(Nightly Build)
Betriebssystem GNU/Linux, MS-Windows, Mac OS X, POSIX-kompatibel
Programmier­sprache Java
Kategorie Geoinformationssystem
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig ja
josm.openstreetmap.de
Datenprüfung mit drei Warnungen: 1. ein sinnlos gesetzter Punkt, 2. ein Schreibfehler (richtig ist man_made), 3. ein falsch gezeichnetes Gebäude (Linienzug nicht geschlossen)

JOSM (Java OpenStreetMap Editor) ist ein für die Bearbeitung der OpenStreetMap spezialisierter Editor für Geodaten. Laut Nutzungsstatistiken ist er der meistverwendete Editor mit knapp 80 % Anteil an den Datenbankbearbeitungen.[1] Es handelt sich um einen Offline-Editor für fortgeschrittene Benutzer.

Technik[Bearbeiten]

JOSM ist eine Java-Anwendung und kann daher auf vielen verschiedenen Betriebssystemen verwendet werden. Er kann bei vielen populären Linux-Betriebssystemen direkt aus den Standard-Paketquellen installiert werden.[2][3][4]

Das Programm ist modular angelegt und besitzt eine Schnittstelle für Plug-ins, zum Beispiel zum Importieren von georeferenzierten Bildern. (Photos aus Digitalkameras, die mit GPS-Informationen zum Standort zum Zeitpunkt der Aufnahme versehen sind, die üblicherweise in den Exif-Datenbereich geschrieben werden.) Ein weiteres Plugin, livegps, erlaubt das Einlesen von GPS-Daten live über eine Verbindung zu einem gpsd-Server.

Es existieren über 100 Zusatzmodule.[5]

Oberfläche[Bearbeiten]

In der Bearbeitungsansicht können Darstellungen unterschiedlicher Daten in verschiedenen Ebenen überlagert werden, deren Transparenz jeweils einstellbar ist. So kann in eine Ebene eine bearbeitbare Darstellung existierender (Vektor-)Kartendaten geladen werden und darunter mittels verschiedener Zusatzmodule zum Beispiel ein Orthophoto oder Punktespuren aus Wegaufzeichnungen eines GPS-Gerätes, um die bei der Bearbeitung der Kartendaten diese daran ausrichten und abpausen zu können. Öffentlich zugängliche Geodatenquellen im WMS- oder TMS-Format können ebenfalls als eigene Ebene eingebunden und dargestellt werden.

Eine Palette von Werkzeugen und konfigurierbare Dialogfelder erlauben die Manipulation der Vektor-Kartenobjekte (Wegpunkte, die zu Pfaden verbunden, welche wiederum zu Flächenobjekten geschlossen sein können) und ihrer Metadaten. Spezialwerkzeuge und -befehle erleichtern das massenhafte Verarbeiten der Kartenpunkte nach komplexeren Mustern. Ein Vorlagensystem erleichtert das sinnvolle Tagging, also die Zuweisung von Eigenschaften zu Kartenobjekten. Vor dem Hochladen in die OSM-Datenbank werden die editierten Kartendaten auf Schreibweise und Plausibilität überprüft und gegebenenfalls Warnungen ausgegeben.

JOSM ist (Stand Mai 2015) in 33 Sprachen lokalisiert.

Entwicklung[Bearbeiten]

Er wurde im Zusammenhang mit dem OpenStreetMap-Projekt von Immanuel Scholz entwickelt; das Projekt wird derzeit von Dirk Stöcker betreut.

Alternativen[Bearbeiten]

Siehe auch: OpenStreetMap:Editing

Literatur[Bearbeiten]

  • Frederik Ramm, Jochen Topf: OpenStreetMap – Die freie Weltkarte nutzen und mitgestalten. Lehmanns Media, Berlin 2008, ISBN 978-3-86541-262-1.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: JOSM – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. OpenStreetMap:Editor_usage_stats#by_number_of_edits. Abgerufen am 23. Oktober 2014.
  2. http://packages.ubuntu.com/search?josm
  3. http://software.opensuse.org/search?q=josm
  4. https://admin.fedoraproject.org/pkgdb/package/josm/
  5. http://josm.openstreetmap.de/wiki/De%3APlugins
  6. OpenStreetMap:DE:ID