Janina Goldfuß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Janina Goldfuß (* 22. Juli 1983 in Kierspe) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2000 startete Janina Goldfuß für die TSG Valbert, wo sie von Frank Weidmann betreut wurde. Danach wechselte sie zum TV Wattenscheid und schloss sich der Trainingsgruppe von Markus Kubillus an. Dort wurde sie Deutsche Jugendmeisterin 2000 und Deutsche Jugendhallenmeisterin 2001 im 800-Meter-Lauf. Außerdem startete sie bei den Crosslauf-Europameisterschaften 2000 im Rennen der Juniorinnen und belegte den 50. Platz in der Einzelwertung und den 15. Platz mit der deutschen Mannschaft in der Teamwertung. 2003 und 2004 wurde sie Deutsche Juniorenmeisterin über 800 Meter. 2004 wechselte sie innerhalb des Vereins in die Trainingsgruppe von Tono Kirschbaum. 2005 schied sie bei den Halleneuropameisterschaften in Madrid in 2:05,64 min im Vorlauf aus und blieb auch bei den U23-Leichtathletik-Europameisterschaften in Erfurt ohne nennenswerte Erfolge. In den Jahren 2006, 2007 und 2009 gewann sie mit ihren Trainingspartnerinnen Monika Merl und Kerstin Werner dreimal die 3-mal-800-Meter-Staffel bei Deutschen Meisterschaften. Bei den Deutschen Meisterschaften 2009 wurde sie zudem das erste und einzige Mal Deutsche 800-Meter-Meisterin, nachdem sie sich 2006 und 2007 noch mit dem Vizemeistertitel begnügen musste. Anfang 2011 beendete Goldfuß ihre Leichtathletikkarriere.

Die gelernte Bankkauffrau Janina Goldfuß arbeitet seit Mai 2010 als Sportkoordinatorin beim Saarländischen Leichtathletik-Bund und engagiert sich dort in der Talentsichtung.[1][2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: 32. Platz Köln Marathon
  • 2009: Deutsche Meisterin - 3 × 800 m
  • 2009: Deutsche Meisterin - 800 m
  • 2009: 2. Platz Deutsche Hallenmeisterschaften - 800 m
  • 2008: Deutsche Mannschaftsmeisterin - 10 km Straße
  • 2008: Deutsche Vizemeisterin - 3 × 800 m
  • 2008: 6. Platz Deutsche Meisterschaften - 800 m
  • 2007: Deutsche Vizemeisterin - 800 m
  • 2007: Deutsche Meisterin - 3 × 800 m
  • 2007: 5. Platz Deutsche Hallenmeisterschaften - 800 m
  • 2006: Deutsche Vizemeisterin - 800 m
  • 2006: Deutsche Meisterin - 3 × 800 m
  • 2005: Deutsche Vizejuniorenmeisterin - 800 m
  • 2005: Teilnehmerin U23-Europameisterschaften - 800 m
  • 2005: 3. Platz Deutsche Meisterschaften - 800 m
  • 2005: Teilnehmerin Halleneuropameisterschaften - 800 m
  • 2005: 3. Platz Deutsche Hallenmeisterschaften - 800 m
  • 2004: Deutsche Juniorenmeisterin - 800 m
  • 2004: 6. Platz Deutsche Meisterschaften - 800 m
  • 2003: Deutsche Juniorenmeisterin - 800 m
  • 2003: 5. Platz Deutsche Meisterschaften - 800 m
  • 2001: Teilnehmerin Junioreneuropameisterschaften - 800 m
  • 2001: Deutsche Vizejugendmeisterin - 800 m
  • 2001: 5. Platz Deutsche Hallenmeisterschaften - 800 m
  • 2001: Deutsche Jugendhallenmeisterin - 800 m
  • 2000: Teilnehmerin Cross-Europameisterschaften
  • 2000: Deutsche Vizejugendmeisterin - Cross
  • 2000: Deutsche Jugendmeisterin - 800 m

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Janina Goldfuß hört auf. In: leichtathletik.de. 1. Mai 2011, abgerufen am 12. April 2018.
  2. Leichtathletik: Janina Goldfuß ist das neue Gesicht beim SLB. In: saarbruecker-zeitung.de. 22. April 2011, abgerufen am 12. April 2018.