Jean Louisa Kelly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jean Louisa Kelly (2009)

Jean Louisa Kelly (* 9. März 1972 in Worcester, Massachusetts) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In ihrer Kindheit lernte Jean Louisa Kelly Ballett, Jazz- und Stepptanz. Mit elf Jahren begann sie ihre Schauspielerkarriere. Sie spielte die Rolle der Annie im gleichnamigen Stück, das am Theatre by the Sea in Rhode Island aufgeführt wurde. Ihr Broadway-Debüt hatte sie 1987 in Into the Woods. 1989 spielte sie in ihrem ersten Film die Rolle der Tia Russel in Allein mit Onkel Buck. In den 1990ern machte sie für MCI und verschiedene andere Unternehmen Werbung. Außerdem hatte sie in mehreren Fernsehserien Gastauftritte, wie z. B. bei Ally McBeal, Starla und die Kristallretter und Law & Order. Im deutschen Fernsehen war sie in der US-Sitcom Yes, Dear zu sehen, in der sie die Kim Warner mimte.

1994 machte Kelly ihren Abschluss an der Columbia University mit Englisch als Hauptfach.

1997 heiratete Kelly James Pitaro, mit dem sie einen Sohn (* 2003) und eine Tochter (* 2006) hat.[1] Seit sie 1996 bei ihrer Arbeit im Fernsehfilm Die Glut der Gewalt Jennifer Garner traf, sind beide eng befreundet.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jean Louisa Kelly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie in der IMDb
  2. people.com/jean-lo