Jean Wyllys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jean Wyllys

Jean Wyllys de Matos Santos (* 10. März 1974 in Alagoinhas, Bahia) ist ein brasilianischer Politiker, Autor und Journalist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wyllys studierte an der Fakultät für Kommunikation der Universidade Federal da Bahia und schloss mit einem Magister in Literatur und Linguistik ab. Nach seinem Studium erhielt er eine Anstellung als Hochschullehrer an der Escola Superior de Propaganda e Marketing (ESPM) und dann an der Universidade Veiga de Almeida (UVA) in Brasilien. Er schrieb Kolumnen für den Correio da Bahia und veröffentlicht seit 2001 seine crônicas in Buchform.

2005 nahm Wyllys an der brasilianischen Ausgabe des Programmes Big Brother Brasil (BBB5) auf dem Fernsehsender Rede Globo teil. Er ist Mitglied der linken Partei Partido Socialismo e Liberdade. Als Abgeordneter für den Bundesstaat Rio de Janeiro war er von Februar 2011 bis Januar 2019 Mitglied im brasilianischen Nationalkongress in Brasília.[1][2]

Wyllys lebte offen homosexuell in Brasilien.[3] Nach Drohungen verließ er Brasilien im Januar 2019. Er plant sein Mandat niederzulegen. Sein Büro machte keinen Angaben zu seinem Aufenthaltsort.[4]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aflitos. Crônicas e contos. Casa de Palavras da Fundação Casa de Jorge Amado, Salvador, Bahia 2001, ISBN 85-7278-063-7 (Prêmio Copene de Literatura, heute Prêmio Braskem, Odebrecht).
  • Ainda Lembro. crônicas e experiências vividas no BBB5. Editora Globo, São Paulo 2005.
  • Tudo ao mesmo tempo agora. Crônicas e perturbacoes. Giostro Editora. 2009, ISBN 978-85-60157-10-5.
  • Tempo bom tempo ruim. Identidades, políticas, afetos. Companhia das Letras, São Paulo 2014, ISBN 978-85-65530-64-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Camera dos Deputados: Seminário LGBT discute casamento civil de homossexuais (portugiesisch)@1@2Vorlage:Toter Link/www2.camara.gov.br (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. http://www.spiegel.de/politik/ausland/brasilien-schwuler-abgeordneter-jean-wyllys-verlaesst-nach-todesdrohungen-das-land-a-1249855.html
  3. Veja:Jean Wyllys (portugiesisch) (Memento des Originals vom 12. Dezember 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/veja.abril.com.br
  4. ORF.at: Schwuler Abgeordneter verließ nach Drohungen Brasilien, abgerufen am 25. Januar 2019