Jeri Taylor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeri Cecile Taylor (* 30. Juni 1938 in Bloomington, Indiana) ist eine US-amerikanische Drehbuchautorin und Fernsehproduzentin. Sie erlangte besondere Bekanntheit durch ihre Beiträge zu Star Trek. Taylor studierte Englisch an der Indiana University und der California State University. Derzeit lebt sie in Nordkalifornien.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeri Taylor ist die Tochter von William Edward Suer und Ruah Loraze Suer.

Taylor hat Drehbücher zu verschiedenen Serien wie Unsere kleine Farm, Der unglaubliche Hulk geschrieben. Sie war als Produzentin und Regisseurin bei den Fernsehserien Quincy, Das fliegende Auge, Magnum, In der Hitze der Nacht, sowie Jake und McCabe – Durch dick und dünn beteiligt. Auf Empfehlung von Lee Sheldon, mit dem sie bei Quincy zusammengearbeitet hatte, wurde Taylor zu Beginn der vierten Staffel Teil des Produktionsteams von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert, in dessen letzter Staffel sie neben Rick Berman und Michael Piller als Co-Ausführende Produzentin agierte. Während der letzten Staffel arbeiteten die drei gemeinsam an der Entwicklung der Nachfolgeserie Star Trek Voyager und wurden als ausführende Produzenten der Serie engagiert. Zu Beginn der zweiten Staffel wurde Taylor zur Leiterin der Drehbuchproduktion der Serie und blieb es, bis sie sich am Ende der vierten Staffel zur Ruhe setzte und diese Aufgabe Brannon Braga überließ.

Ihr erster Ehemann war der Sportmoderator Dick Enberg. Gegenwärtig ist sie mit David Moessinger liiert. Taylor hat zwei Kinder, die Schauspielerin Amy Elizabeth Moessinger und den Schauspieler Alexander Enberg, der unter anderem sowohl in Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert als auch in Star Trek Voyager einen Vulkanier spielte.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]