Jianyang (Chengdu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage der kreisfreien Stadt Jianyang (rosa) in der bezirksfreien Stadt Chengdu (gelb).

Die Stadt Jianyang (简阳市, Jiǎnyáng Shì) ist eine kreisfreie Stadt der bezirksfreien Stadt Chengdu in der chinesischen Provinz Sichuan. Sie hat eine Fläche von 2215 km² und zählt 1.480.000 Einwohner (2013). Hauptort ist die Großgemeinde Jiancheng (简城镇). Die Stadt liegt im Zentrum des Sichuan-Beckens.

Seit Mai 2016 ist Jianyang administrativ unter der Gerichtsbarkeit von Chengdu. Zuvor war sie Teil der bezirksfreien Stadt Ziyang.

Die im Stadtgebiet gelegenen Pagode des Shengde-Tempels (圣德寺塔, Shèngdé sì tǎ) steht auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich die kreisfreie Stadt aus 26 Großgemeinden und 29 Gemeinden zusammen.

Koordinaten: 30° 24′ N, 104° 33′ O