Johann Caspar Zellweger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gedenktafel am Fünfeckpalast in Trogen
Fünfeckpalast in Trogen - Wohnhaus von J. C. Zellweger

Johann Caspar Zellweger (* 1768; † 1855) von Trogen AR war Kaufmann, Gelehrter und Philanthrop.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Caspar Zellweger gilt als Geschichtsschreiber des Appenzeller Volkes. Er war befreundet mit Geschichtsforschern wie Joseph von Laßberg auf Schloss Eppishausen. Er war Gründer und erster Präsident der Schweizerischen Geschichtforschenden Gesellschaft (heute Schweizerische Gesellschaft für Geschichte), sowie Förderer und Präsident der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft.

Im Jahre 1790 heiratete Johann Caspar Zellweger Dorothea Gessner, die Tochter des Salomon Gessner, der als Gründer der NZZ gilt.

Als Landammann war er 1821 Mitbegründer der Sparkasse Trogen. Er gründete ebenfalls 1821 zusammen mit einigen Freunden in der ehemaligen Arbeiterbehausung seiner Spinnerei eine höhere Privatschule aus der ein Jahr später die heutige Kantonsschule Trogen wurde.

1824 gründete er die Waisenanstalt Schurtanne und 1836 die Erziehungsanstalt Bächtelen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geschichte des Appenzellischen Volkes, Band 1, von Johann Kaspar Zellweger, Trogen, Druck und Verlag; Meyer und Zuberbühler, 1830

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Johann Caspar Zellweger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien