Johann Heinrich Schreiber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Heinrich Schreiber (* 1797 in Asterode; † 1871 ebenda) war ein hessischer Politiker und Abgeordneter der Kurhessischen Ständeversammlung.

Johann Heinrich Schreiber (1862)

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Heinrich Schreiber war der Sohn des Gutsbesitzers David Schreiber. Er erbte den väterlichen Hof in Asterode und arbeitete dort als Landwirt. Er war mit Anna Katharina geborene Blumenauer (1799–1866) verheiratet. Nach seinem Tod ging das Anwesen in den Besitz seiner Tochter Anna Elisabeth (1824–1897) über, die im Jahr 1851 den Ökonomen Heinrich Haas (1830–1865) aus Steindorf geheiratet hatte.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Heinrich Schreiber wurde 1862 für den Kreis Ziegenhain in die Kurhessische Ständeversammlung gewählt. Später erfolgte seine Wiederwahl für den Kreis Homberg.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ralf Nitschke: Geschichte des Hofes Nr. 8 in Asterode und seiner Besitzer; in: Jahrbuch 2010 des Förderkreises Freilichtmuseum Hessenpark, S. 76-80

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]