John Little (Basketballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
John Little
Spielerinformationen
Geburtstag 24. September 1984
Geburtsort Peoria, Vereinigte Staaten
Größe 182 cm
Position Shooting Guard / Point Guard
College Northern Iowa
Vereine als Aktiver
2002–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten UNI Panthers (NCAA)
2008–2011 DeutschlandDeutschland BG 74 Göttingen
2011–2014 DeutschlandDeutschland s.Oliver Baskets
2014–2015 DeutschlandDeutschland MHP Riesen Ludwigsburg
2015–2016 DeutschlandDeutschland Fraport Skyliners
2016 DeutschlandDeutschland Science City Jena

John Little (* 24. September 1984 in Peoria, Illinois) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler.

Little bestritt zwischen 2008 und 2016 285 Spiele in der Basketball-Bundesliga. Er spielte sowohl bei der BG Göttingen, den s.Oliver Baskets als auch den MHP Riesen Ludwigsburg unter Trainer John Patrick.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Little spielte während seines Studiums an der University of Northern Iowa in Cedar Falls für die Hochschulmannschaft Panthers in der ersten NCAA-Division. Danach arbeitete er während seines Master-Studiums im sportlichen Stab der Unimannschaft.[1] 2008 holte ihn Trainer John Patrick zusammen mit seinem langjährigen Mannschaftskameraden bei den Panthers Ben Jacobson zum deutschen Erstligisten BG Göttingen. In der Folge konnte sich der Verein, der 2007 in die erste Liga aufgestiegen war, in der Liga etablieren. 2010 gelang sogar mit dem Gewinn der EuroChallenge der erst dritte Europapokalgewinn einer deutschen Vereinsmannschaft überhaupt. Während Jacobson den Verein danach wieder verließ, folgte Little Trainer Patrick, als dieser beim Erstligaaufsteiger s.Oliver Baskets Würzburg 2011 einen Vertrag unterschrieb.

Im Jahr 2015 unterschrieb der für seine gute Verteidigungsarbeit bekannte Little[2] dann einen Vertrag bei den MHP Riesen Ludwigsburg, schloss sich aber bereits ein Jahr später den Skyliners Frankfurt an. 2016 gewann er mit Frankfurt den FIBA Europe Cup. Nach Saisonende erhielt Little in Frankfurt keinen neuen Vertrag und schloss sich im Oktober 2016 BBL-Aufsteiger Science City Jena an. Nach nur sechs Wochen beendete man die Zusammenarbeit, da man sich auf keinen kurzzeitigen Folgevertrag einigen konnte.[3]

2017 wurde er Mitglied des Trainerstabes der Basketballmannschaft der University of Northern Iowa und kehrte damit an eine frühere Wirkungsstätte zurück. Little übernahm im Stab die Aufgabe der Videospieler- und -gegnersichtung.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BG74.de: "Ich liebe es hier" - John Little im Interview@1@2Vorlage:Toter Link/www.bg74.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Interview von Björn-Lars Blank mit John Little, Veröffentlichung vom 22. März 2009, abgerufen am 18. Juli 2011 - Hinweis: In den Annalen der UNI Panthers fehlt solch eine Angabe.
  2. https://www.fraport-skyliners.de/news-service/details/die-defensive-pusht-die-offensive-john-little-im-gespraech/
  3. Spox.com: John Little verlässt Aufsteiger Jena, Newsartikel über die Beendung der Zusammenarbeit zwischen Jena und John Little, Veröffentlichung vom 16. November 2016, abgerufen am 10. Januar 2017
  4. University of Northern Iowa Athletics - John Little - 2019-20 Men's Basketball Coaching Staff - University of Northern Iowa. Abgerufen am 8. Juli 2019.