Josef Benedikt Engl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Illustrator Josef Benedikt Engl. Zum Filmtechniker und Erfinder siehe Joseph Benedict Engl.

Joseph Benedikt Engl (* 2. Juli 1867 in Schallmoos bei Salzburg;[1]25. August 1907 in München; auch bekannt als J.B. Engl) war ein österreichischer Karikaturist und Illustrator, der durch seine Arbeit für die satirische Wochenzeitschrift Simplicissimus bekannt wurde. Er wurde auch bekannt als Schöpfer des Logos für Kessler Sekt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joseph Benedikt Engl wurde 1867 als Sohn eines Heizers in der Nähe von Salzburg in Österreich geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend jedoch in München. Nachdem er eine Ausbildung zum Lithografen durchlaufen hatte, besuchte er ab 1885 die Königliche Kunstgewerbeschule München und arbeitete als Zeichner von Reklame sowie als Mitarbeiter bei verschiedenen volkstümlichen Witzblättern.[1]

Obwohl in Österreich geboren, war Engl der einzige „Ur-Münchner“ unter den Stamm-Zeichnern im Simplizissimus und arbeitete als ständiger Mitarbeiter vom ersten Jahrgang der illustrierten Wochenschrift an bis zu seinem frühen Tod.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Josef Benedikt Engl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Gisela Vetter-Liebenow (Hrsg.), Monika Herlt (red. Mitarb.) et al.: Die Stamm-Zeichner des „Simplizissimus“, in dies.: Jubiläumsausgabe Simplizissimus, Begleitheft zur Ausstellung Simplizissimus 1896 – 1944 vom 19. Mai bis 28. Juli 1996, Hannover: Wilhelm-Busch-Museum Hannover – Deutsches Museum für Karikatur und kritische Grafik, 1996, S. 6 u.ö.