Königskapelle (Gemeinde Karrösten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f0f1

Königskapelle (Dorf)
Königskapelle (Gemeinde Karrösten) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Imst (IM), Tirol
Pol. Gemeinde Karrösten
Ortschaft Karrösten
Koordinaten 47° 13′ 14″ N, 10° 45′ 26″ O47.22063888888910.757333333333720Koordinaten: 47° 13′ 14″ N, 10° 45′ 26″ Of1
Höhe 720 m ü. A.
Postleitzahl 6463f1f0
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk Karrösten (70203 000)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; TIRIS

Königskapelle ist ein Dorf im Tiroler Oberland. Es gehört zur Gemeinde Karrösten im Bezirk Imst des Bundeslandes Tirol (Österreich).

Lage[Bearbeiten]

Das Dorf liegt im Oberinntal zwischen Karrösten und Brennbichl, am Weg vom Inn Richtung Imst. Am Ortsteil Königskapelle vorbei führt die meistbefahrene Zufahrtsstrecke zum Bahnhof Imst-Pitztal der Österreichischen Bundesbahnen über die Imster Innbrücke. Vor Bau der Pitztalbrücke war diese der einzige direkte Anschluss vom Pitztal über den Ortsteil Königskapelle (Gemeinde Karrösten) zur Bezirkshauptstadt Imst.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ortschaft bildete sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts um die "Königskapelle" (auch Sachsenkapelle genannt), die 1854 zur Erinnerung an den hier bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen König Friedrich August II. von Sachsen (1797–1854) errichtet wurde.

Weblinks[Bearbeiten]