KS Egnatia Rrogozhina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KF Egnatia
Vereinslogo von KS Egnatia Rrogozhinë
Basisdaten
Name Klubi Futbollit Egnatia
Sitz Rrogozhina, Albanien
Gründung 1964
Präsident Beqir Nuredini
Vorstand Shqiprim Berisha
Erste Mannschaft
Cheftrainer Vladimir Gjonaj
Spielstätte Egnatia Arena
Plätze 4.000
Liga Kategoria e parë
2017/18 3. Platz
Heim
Auswärts

KF Egnatia ist ein albanischer Fußballverein aus Rrogozhina. Zurzeit spielt der Verein in der zweitklassigen Kategoria e parë. Sie spielen ihre Heimspiele in der Egnatia Arena mit einer Kapazität von 4000 Zuschauern.

Der Verein wurde am 15. September 1964 unter dem Namen 22 Shtatori Rrogozhinë gegründet. 1991 wurde der Verein in Vullneti Rrogozhinë umbenannt, bevor er 1998 in den heutigen Namen KF Egnatia umbenannt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der Klub lange Zeit in der zweiten albanischen Liga spielte, war man in der Saison 2000/01 in einen Skandal verwickelt. Die Spieler des um den Aufstieg in die erste Liga spielenden Klubs gingen beim Stand von 0:1 auf die Spieler des gegnerischen KF Elbasani los, so dass das Spiel in der 44. Minute abgebrochen werden musste. Zunächst wurde der Klub zum Zwangsabstieg verurteilt, das Urteil aber später wieder aufgehoben. In der folgenden Saison wurde man Tabellensechster, im Jahr darauf qualifizierte man sich für die reformierte zweite Liga. 2003/04 gelang als Zweitligameister der Aufstieg in die erste Liga, aus der man als Vorletzter allerdings direkt wieder absteigen musste. Bis 2007/08 spielte der Verein in der zweiten, ehe man 2008/09 in die dritte albanische Spielklasse abstieg.

2016/17 gewann KF Egnatia die Meisterschaft und konnte in die zweite Liga aufsteigen. In der Saison 2017/18 gelang der Mannschaft in der ersten Cup Runde des Fußballpokals ein Sensationssieg: Die Mannschaft aus Peqin bezwang am 13. September 2017 FK Kukësi, den albanischen Meister der Saison 2016/17, mit 1:0 zu Hause. Das Rückspiel in Kukës ging aber deutlich mit vier Gegentoren verloren.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kupa e Shqipërisë » Grupi A. In: Federata Shqiptare e Futbollit. Archiviert vom Original am 1. Dezember 2017; abgerufen am 22. November 2017 (albanisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fshf.org