KZ-Friedhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Denkmal auf dem KZ-Friedhof nahe Schwabhausen bei Landsberg

Ein KZ-Friedhof ist ein eigener Friedhof, meist mit entsprechenden Gedenksteinen, auf dem Insassen aus deutschen Konzentrationslagern begraben liegen. Sehr oft stehen diese KZ-Friedhöfe im Zusammenhang mit den Todesmärschen, zu denen die Insassen der deutschen Konzentrationslager kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs gezwungen wurden.[1]

In Deutschland existieren KZ-Friedhöfe vor allem in Süddeutschland, in den Ländern Baden-Württemberg und Bayern. In beiden Bundesländern existieren neben eigenen KZ-Friedhöfen zahlreiche KZ-Grabstätten auf anderen jeweiligen Friedhöfen und KZ-Gedenkstätten, in denen KZ-Opfer bestattet sind.

KZ-Friedhöfe in Baden-Württemberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KZ-Friedhöfe in Baden-Württemberg befinden sich in:[2]

KZ-Friedhöfe in Bayern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bayern existieren 20 eigenständige KZ-Friedhöfe und 55 weitere KZ-Grabstätten auf anderen Friedhöfen oder in den KZ-Gedenkstätten. Alle diese Gedenkstätten werden seit 1953 von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen gepflegt. Im Oktober 2011 erschien erstmals eine umfangreiche Dokumentation über alle bayerischen KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten in Bayern, die im Auftrag der Schlösserverwaltung von der Historikerin Constanze Werner erarbeitet worden ist. Seit 2013 liegt die Verantwortung für die KZ-Friedhöfe bei der Stiftung Bayerische Gedenkstätten.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Constanze Werner: KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten in Bayern, Schnell und Steiner: Regensburg 2011, ISBN 978-3795424831.
  • Ulrike Puvogel, Martin Stankowski: Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus, 2 Bände, Bonn 1996 (Bundeszentrale für politische Bildung, Selbstverlag, erste Auflage 1987) Online-Fassung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: KZ-Friedhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Constanze Werner: KZ-Friedhöfe und -Gedenkstätten in Bayern, Schnell und Steiner, Regensburg 2011.
  2. Puvogel/Stankowski: Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus
  3. KZ-Friedhöfe in Bayern Homepage der Stiftung Bayerische Gedenkstätten (Stand September 2015)