Kabinett Hellwege I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kabinett Hellwege I bildete vom 26. Mai 1955 bis zum 19. November 1957 die Niedersächsische Landesregierung. Heinrich Hellwege wurde am 26. Mai 1955 zum Ministerpräsidenten und damit zum Leiter der Landesregierung gewählt.

Amt Name Partei
Ministerpräsident Heinrich Hellwege DP
Stellvertreter des Ministerpräsidenten August Wegmann CDU
Inneres August Wegmann CDU
Wirtschaft und Verkehr Hermann Ahrens GB/BHE
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Friedrich von Kessel GB/BHE
Finanzen Helmuth Andreas Koch CDU
Aufbau Konrad Mälzig FDP
Justiz Richard Langeheine (bis 3. Oktober 1956)
Arvid von Nottbeck (ab 3. Oktober 1956)
DP
FDP
Kultus Leonhard Schlüter (bis 11. Juni 1955)
Heinrich Hellwege (11. Juni 1955 bis 14. September 1955)
Richard Tantzen (ab 14. September 1955 bis 28. Februar 1956)
Richard Langeheine (ab 29. Februar 1956)
FDP
DP
FDP
DP
Soziales Heinz Rudolph CDU
Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegssachgeschädigte Erich Schellhaus GB/BHE