Kamen Rider: Dragon Knight

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelKamen Rider: Dragon Knight
OriginaltitelKamen Rider: Dragon Knight
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)2008–2009
Länge22 Minuten
Episoden40
Erstausstrahlung3. Januar 2009
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. Januar 2010 auf RTL II
Besetzung

Kamen Rider: Dragon Knight ist eine US-amerikanische Fernsehserie von Steve und Michael Wang. Sie basiert auf der japanischen Serie „Kamen Rider Ryuki“ (仮面ライダー龍騎, Kamen Raidā Ryūki). Die Serie startete am 13. Dezember 2008 im US-amerikanischen Fernsehen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Handlung ist ungenau bis falsch und zudem unvollständig.
(Kamen Rider Dragon Knight und KR Wing Knight mögen am Anfang glauben, daß sie gegen Xaviax' und seine 10 Rider kämpfen müssen - das müssen sie aber nicht: KR Sting wechselt die Seiten und KR Siren gehört nicht zu Xaviax' Ridern.)
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Auf der Suche nach seinem verschwundenen Vater findet Kit Taylor ein Advent Deck, welches ihm erlaubt, sich in Kamen Rider Dragon Knight zu verwandeln. Kit findet heraus, dass der böse General Xaviax seinen Vater zusammen mit anderen Menschen, die von seinen Monstern entführt wurden, gefangen hält, um die Macht zu erlangen, seine Heimatwelt wieder aufzubauen. Zusammen mit Len als Kamen Rider Wing Knight zieht er in den Kampf gegen Xaviax und seine zehn bösen Kamen Rider.

Ende von Dragon Knight[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der US-amerikanische Sender The CW stellte die Serie im Dezember 2009 ein und verzichtete auf eine Ausstrahlung der letzten beiden Folgen.[1] Die letzten beiden Episoden konnten jedoch auf der Homepage des Senders gesehen werden. In Japan hingegen fuhr die Serie massive Erfolge ein und erhielt sogar eine Fortsetzung in Romanform.

In Deutschland wurde die Serie während der Erstausstrahlung auf RTL 2 bereits nach 17 Episoden abgesetzt. Als Grund wurden niedrige Einschaltquoten angegeben.[2] Von September 2012 bis April 2013 strahlte der Sender Anixe HD die Serie aus, diesmal alle 40 Episoden.[3]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figur Schauspieler Synchronsprecher
Kit Taylor, Adam Stephen Lunsford Benedikt Weber
Len Matt Mullins Manou Lubowski
Kase Carrie Reichenbach
Maya Young Aria Alistar Marieke Oeffinger
Xaviax William O’Leary Oliver Mink

Nebenrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figur Schauspieler Synchronsprecher
Frank Taylor Jeff Davis
Detective Grimes James Patterson
Marisa Lauren Lacey Sheridan
Trent Moseley Taylor Emerson Johannes Wolko
Richie Preston Tony Moras
Michelle Walsh Kathy Christopherson
Drew Lansing, Chance Christopher Foley Johannes Raspe
Grant Staley Christopher Babers John-Alexander Döring
James "JTC" Trademore, Price Scott Bailey Roman Wolko
Brad Barrett Keith Stone Marc Stachel
Chris Ramirez Michael Cardelle Benedikt Gutjan
Danny Cho, Hunt Mike Moh Patrick Roche
Albert Cho Tony Sano Dirk Meyer
Vic Frasier Mark Cameron Wystrach Philipp Moog
Agent Phillips Jamison Jones
Eubulon Mark Dacascos Martin Halm
Sarah Camila Greenberg Farina Brock

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kamen Rider: Dragon Knight wurde im Jahr 2010 mit dem Daytime Emmy Award in der Kategorie „Outstanding Stunt Coordination“ ausgezeichnet.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Henshingrid: Last Two Episodes of KRDK not to be broadcast on CW4Kids
  2. quotenmeter.de: «Kamen Rider Dragon Knight» ist schon wieder Geschichte
  3. wunschliste.de: Kamen Rider Dragon Knight: Ausstrahlungsdaten, Programmvorschau, Wiederholung
  4. Daytime Entertainment Emmy Awards - 37th Annual Creative Arts Winners Announced (Memento des Originals vom 5. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.emmyonline.org

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]