Kamghe Gaba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gaba beim ISTAF 2010

Kamghe Gaba (* 13. Januar 1984 in Friedberg) ist ein deutscher Sprinter.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Als Sohn einer deutschen Mutter und eines tschadischen Vaters begann Gaba 1996 als Leichtathlet bei der SKG Frankfurt und wechselte in der Jugend zur LG Eintracht Frankfurt, wo er seine sportliche Laufbahn zunächst als Mehrkämpfer begann. Einen ersten Erfolg feierte er 2001, als er bei den U18-Weltmeisterschaften im Achtkampf den fünften Rang erreichte. Ab 2002 begann er sich auf den 400-Meter-Lauf zu konzentrieren und gewann bei den Junioren-Europameisterschaften 2003 mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel Gold. 2004 gelang ihm als Dritter der Deutschen Meisterschaften die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen. Dort lief er mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel auf den siebten Platz.

2006 wurde Gaba in Ulm in der neuen persönlichen Bestzeit von 45,47 s nach seinem Titelgewinn mit der Staffel im Vorjahr, den er in Ulm wiederholen konnte, nun erstmals Deutscher Meister über die 400m. Mit dieser Zeit unterbot er deutlich die geforderte Norm zur Teilnahme an den Europameisterschaften drei Wochen später in Göteborg, schied dort aber im Semifinallauf aus und belegte mit der deutschen Staffel im Finale den vierten Platz. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking schied die Staffel im Zwischenlauf aus.

2010 wurde er erneut Deutscher Meister über 400 Meter, verfehlte allerdings die Norm für die Europameisterschaften im gleichen Jahr in Barcelona um zwei Hundertstel und verpasste dort mit der Staffel wie schon vier Jahre zuvor in Göteborg das Podest als Vierter knapp.

Bei den Europameisterschaften 2012 in Helsinki gewann er mit der 4-mal-400-Meter-Staffel die Bronzemedaille, schied vier Wochen später bei den Olympischen Spielen in London allerdings im Halbfinale aus.

Gaba ist gelernter Offsetdrucker. Seit Oktober 2005 gehört er als Zeitsoldat der Bundeswehr an. Er trainiert seit 2011 bei der LG Stadtwerke München unter Daniel Limburger, wie schon zu seiner Zeit in Frankfurt.

Kamghe Gaba hat bei einer Größe von 2,02 m ein Wettkampfgewicht von 96 kg.

Bestleistungen[Bearbeiten]

100 m 10,57 s Plattling 13.07.2013
200 m 20,88 s Wiesbaden 17.09.2008
400 m 45,47 s Ulm 15.07.2006
Hochsprung 1,86 m Debrecen 13.07.2001

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kamghe Gaba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien