Kanton Droué

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Droué
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Vendôme
Hauptort Droué
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 3.136 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Fläche 225,86 km²
Gemeinden 12
INSEE-Code 4105

Der Kanton Droué war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Vendôme im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Droué, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1994 bis 2015, wiedergewählt zuletzt 2008, Maurice Leroy.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton war 225,86 km² groß und hatte (1999) 3.224 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 14Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 197 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 107 m in Villebout und 258 m in Ruan-sur-Egvonne.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Bouffry 148 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41022
Boursay 189 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41024
La Chapelle-Vicomtesse 180 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41041
Chauvigny-du-Perche 229 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41048
Droué 1013 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41075
Fontaine-Raoul 215 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41088
La Fontenelle 196 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41089
Le Gault-Perche 316 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41096
Le Poislay 199 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41179
Romilly 197 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41193
Ruan-sur-Egvonne 94 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41196
Villebout 132 (2013) –  –  Einw./km² 41270 41277

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
4.031 4.553 4.166 3.758 3.455 3.224