Kap-Halbinsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 34° 12′ 20″ S, 18° 24′ 16″ O

Die Kap-Halbinsel liegt im Vordergrund (Satellitenbild mit künstlicher Perspektive, Norden ist links)

Die Kap-Halbinsel (engl. Cape Peninsula) ist eine rund 35 Kilometer lange Halbinsel im Südwesten von Südafrika. Sie liegt südlich von Kapstadt. An ihrem südlichen Ende liegen das Kap der Guten Hoffnung und der Cape Point. Im Norden beginnt sie am Tafelberg in Kapstadt.

Sie besteht aus vorwiegend mit Fynbos-Vegetation bewachsenen Höhenzügen und steinigen Flächen, von denen ein großer Teil vom Nationalpark Tafelberg – der mehrere einzelne Gebiete umfasst – eingenommen wird.

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geologisch handelt es sich um eine vom Randschwellengebirge (Kap-Faltengürtel) abgetrennte und ihm vorgelagerte Kette von Höhenzügen (und den flacheren südlichen Ausläufern) aus Tafelbergsandstein, die über die Sandfläche der Cape Flats (entstanden aus erodiertem Gestein und herangewehten Sanden) mit dem Randschwellengebirge in Verbindung steht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Kap-Halbinsel befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]