Karlheinz Hauser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlheinz Hauser (2013)

Karlheinz Hauser (* 4. März 1967 in Heitersheim) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Ausbildung wechselte Hauser 1988 zum Hotel Königshof in München und 1989 zu Feinkost Käfer. Bis 1997 blieb er in München: 1990 ging er als Souschef zu Eckart Witzigmann ins Aubergine. Als Küchenchef wechselte er 1992 zum Partyservice von Feinkost Käfer, 1995 zu Andechser am Dom und 1996 als Küchendirektor zu Käfers am Hofgarten. Danach war er 1997 bis 2002 Küchendirektor des Hotel Adlon in Berlin.

Seit 2002 ist er in Hamburg Küchenchef und Patron im Seven Seas, das seit 2003 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist. 2012 kam der zweite Michelin Stern dazu. Der Schlemmer Atlas 2013 bewertet ihn mit der Bestnote von 5 Kochlöffeln.[1]

Hauser ist verheiratet und hat drei Kinder.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Prix Culinaire (2000)
  • 14 × Five Star Diamond Award (1996–2015)
  • 3 × Berliner Meisterkoch des Jahres
  • seit 2003 ein Michelinstern
  • seit 2012 zwei Michelinsterne
  • 17 Gault Millau Punkte (2002–2015)
  • 4 Diamanten "Der Varta-Führer" (2005–2015)
  • 5 Kochlöffel im "Schlemmer-Atlas" (2009–2015)
  • 4 F´s "Der Feinschmecker" (2009–2015)
  • 10 Luxus-Punkte "Marcellino´s Restaurant-Report

Fernsehauftritte (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2008 kocht Karlheinz Hauser beim ARD Buffet. 2014 war er in der Sat.1-Fernsehshow The Taste als Gastjuror tätig. Seit 2014 ist Karlheinz Hauser in regelmäßigen Abständen als Juror in der Küchenschlacht tätig.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karlheinz Hauser, Gregor M. Schmid: Kochkunst im Adlon : raffinierte Rezepte, exklusive Menüs, besondere Geschichten. Nicolai, Berlin 1999, ISBN 3-87584-809-8.
  • Karlheinz Hauser: Karlheinz Hauser: Rezepte Konzepte Geschichten Philosophie. Fackelträger, Köln 2013, ISBN 978-3-7716-4542-7.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seven Seas, www.schlemmer-atlas.de, abgerufen am 13. November 2012
  2. Lookcook: Familie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]