Kataisk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Kataisk
Катайск
Wappen
Wappen
Föderationskreis Ural
Oblast Kurgan
Rajon Kataiski
Gegründet 1655
Stadt seit 1944
Fläche 146 km²
Bevölkerung 14.003 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 96 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 100 m
Zeitzone UTC+5
Telefonvorwahl (+7) 35251
Postleitzahl 641700–641703
Kfz-Kennzeichen 45
OKATO 37 212 501
Geographische Lage
Koordinaten 56° 18′ N, 62° 34′ OKoordinaten: 56° 18′ 0″ N, 62° 34′ 0″ O
Kataisk (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Kataisk (Oblast Kurgan)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Kurgan
Liste der Städte in Russland

Kataisk (russisch Катайск) ist eine Stadt in der Oblast Kurgan (Russland) mit 14.003 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt östlich des Ural, im Südwesten des Westsibirischen Tieflandes, etwa 210 km nordwestlich der Oblasthauptstadt Kurgan, am linken Ufer des Flusses Isset. Das Klima ist kontinental.

Die Stadt Kataisk ist Verwaltungszentrum des Rajons Kataiski.

Kataisk liegt an der 1933 durchgehend eröffneten Eisenbahnstrecke Jekaterinburg (damals Swerdlowsk) – Kurgan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kataisk entstand 1655 bei der Mündung des Flusses Kataika als Kataiski Ostrog (Катайский острог). Der Name ist vom Namen des baschkirischen Stammes Katai abgeleitet. Im 18. und 19. Jahrhundert führte der wichtigste Handelsweg nach Sibirien durch den Ort. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war er ein bedeutendes Getreidehandelszentrum. Im Oktober 1913 wurde eine Zweigstrecke der Transsibirischen Eisenbahn von Bogdanowitsch über Kamensk-Uralski (Station Sinarskaja, das damalige Kamensk bzw. Kamenski Sawod) nach Schadrinsk durch den Ort geführt. Diese Strecke wurde später zur direkten Transsib-Querverbindung Jekaterinburg–Kurgan ausgebaut, die 1933 eröffnet wurde. 1944 erhielt der Ort Stadtrecht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 2.706
1959 11.824
1970 14.338
1979 15.529
1989 16.789
2002 15.836
2010 14.003

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigstes Unternehmen ist ein Pumpenwerk (Катайский насосный завод/ Kataiski nassosny sawod). Daneben gibt es Betriebe der Bauwirtschaft (Ziegel, Betonfertigteile) und Lebensmittelindustrie, in der Umgebung Landwirtschaft (Getreide, Gemüse, Rinder, Schweine, Geflügel, besonders Gänse).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kataisk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien