Katherine Helmond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katherine Helmond bei der Emmy-Verleihung 1989

Katherine Marie Helmond (* 5. Juli 1928 in Galveston, Texas) ist eine amerikanische Schauspielerin.

Ihre Mutter, Thelma Malone, war irischer Abstammung. Helmond studierte an der Bob Jones University in Greenville (South Carolina).

Helmond war im Jahr 1973 für ihre Nebenrolle in dem Theaterstück The Great God Brown (Der große Gott Brown) von Eugene O'Neill für einen Tony Award nominiert. In den Jahren 1977 bis 1981 spielte sie die Hauptrolle der Jessica Tate in der Fernsehserie Soap, für die sie im Jahr 1981 mit einem Golden Globe Award ausgezeichnet wurde. Außerdem war sie in den Jahren 1978, 1979, 1980 und 1981 für einen Emmy Award nominiert.

In den Jahren 1984 bis 1992 spielte sie in der Fernsehserie Wer ist hier der Boss? eine größere Nebenrolle als Angela Bowers Mutter. Für diese Rolle war sie in den Jahren 1988 und 1989 für einen Emmy Award als „Beste Nebendarstellerin“ nominiert. Im Jahr 1986 war sie für die Rolle für einen Golden Globe Award nominiert, den sie im Jahr 1989 gewann. In der Filmkomödie Overboard – Ein Goldfisch fällt ins Wasser trat sie 1987 neben Goldie Hawn und Kurt Russell in einer größeren Rolle auf. Für ihre Rolle in dem Film Die phantastische Reise ins Jenseits von 1988 war sie für einen Saturn Award nominiert. In dem Fernsehfilm Belüge mich nicht spielte sie 1991 eine der Hauptrollen.

Helmond heiratete 1957 George N. Martin. Nach ihrer Scheidung von Martin heiratete Helmond 1962 David Christian, mit dem sie bis heute zusammenlebt. Beide Ehen blieben kinderlos.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Katherine Helmond – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien