Kay Sabban

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grabstätte von Kay Sabban

Kay Sabban (* 26. Juli 1952; † 6. August 1992 in Hamburg) war ein deutscher Schauspieler.

Sabban arbeitete als Schauspieler auf Bühne, in Film und Fernsehen. Er spielte in zahlreichen Serien wie dem Tatort, Hotel Paradies in der Rolle des Peter, Insel der Träume und St. Pauli Landungsbrücken mit. Darüber hinaus arbeitete er für Hörfunk und Synchronisation.

Einem breiten Publikum wurde er vor allem durch die Rolle des Motorradpolizisten Neithardt Köhler bekannt, die er von 1986 bis 1992 in der Fernsehserie Großstadtrevier spielte. Sabban starb unerwartet während der Dreharbeiten der Folge 55 (Zapfenstreich) an einer Lungenembolie. Seine Schauspielkollegen widmeten ihm diese Folge, in deren Vorspann sie mit einem Widmungstext an ihn erinnern. Die Rolle des Motorradpolizisten wurde seitdem nicht wieder besetzt.

Er hinterließ eine 1987 geborene Tochter und seine Lebensgefährtin. Vor dieser Partnerschaft war er ab dem 23. Dezember 1983 zwei Jahre lang mit der Schauspielerin Carolin van Bergen verheiratet. Er wurde im Familiengrab auf dem Friedhof Ohlsdorf (Abschnitt S 23) in Hamburg beigesetzt.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Nerger: Das Grab von Kay Sabban. In: knerger.de. Abgerufen am 5. November 2021.