Keith Taylor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keith Taylor (* 1. August 1953 in Rochford) ist ein britischer Politiker und Mitglied des Europäischen Parlaments.[1] Er ist Mitglied der Green Party of England and Wales und von Die Grünen/Europäische Freie Allianz im Europäischen Parlament.

Taylor war zwischen den Jahren 1972 und 1980 im Vertrieb tätig.[1] Von 1980 bis 1999 war er selbständig bzw. als Co-Direktor eines lokalen Unternehmens tätig.[1] Zwischen den Jahren 2002 und 2007 war er die regionale Verbindungsperson für Caroline Lucas, MdEP.[1] Außerdem war er zwischen den Jahren 2001 und 2002 der Vorsitzende des Verbands der Partei der Grünen angehörenden Ratsmitglieder.[1] Von 2004 bis 2008 war er Hauptsprecher der Green Party of England and Wales und von 2008 bis 2010 Sprecher zum Thema Planung und Regeneration.[1] Im Stadtrat von Brighton and Hove war Taylor von 1999 bis 2010 Mitglied und zwischen 2000 und 2008 Obmann der Grünen Ratsmitglieder.[1]

Taylor ist Mitglied des Ausschusses für internationalen Handel, des Ausschusses für Verkehr und Fremdenverkehr und der Delegation für die Beziehungen zu Afghanistan des Europäischen Parlaments.[1] Darüber hinaus ist er Stellvertreter im Petitionsausschuss, in der Delegation für die Beziehungen zum Palästinensischen Legislativrat und in der Delegation für die Beziehungen zu Iran.[1]

Keith Taylor rückte im Jahr 2010 für Caroline Lucas in das Europäische Parlament nach.[2] Caroline verließ das Europäische Parlament, weil sie als erste Grüne in das House of Commons gewählt wurde.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i europarl.europa.eu: Europäisches Parlament: Steckbrief von Keith Taylor, Zugriff am 23. März 2011
  2. brighton-hove.gov.uk: St Peter's & North Laine by election - Brighton & Hove City Council, Zugriff am 24. März 2011
  3. keithtaylormep.org.uk: Keith Taylor MEP » Biography, Zugriff am 24. März 2011