Caroline Lucas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caroline Lucas

Caroline Lucas (* 9. Dezember 1960 in Malvern, Worcestershire) ist eine britische Politikerin der Green Party of England and Wales. Sie war von 2008 bis 2012 Vorsitzende und ist seit September 2016 Co-Vorsitzende der Partei. Seit Mai 2010 ist sie die einzige Abgeordnete ihrer Partei im House of Commons. Zuvor war sie von 1999 bis 2010 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lucas studierte an der Universität Exeter, 1989 wurde sie in Anglistik und Frauenforschung promoviert. Bei der Europawahl 1999 wurde sie im Wahlkreis Südostengland in das Europäische Parlament gewählt, wo sie sich der Fraktion Grüne/EFA anschloss. Bei der Europawahl 2004 und 2009 konnte sie jeweils erneut ein Mandat erzielen. Zuletzt war sie unter anderem Mitglied im Ausschuss für internationalen Handel und in der Delegation für die Beziehungen zum Palästinensischen Legislativrat.

2010 schied sie aus dem Europäischen Parlament aus, nachdem sie bei den britischen Unterhauswahlen 2010 im Wahlkreis Brighton Pavilion gewonnen hatte. Sie errang damit den ersten Sitz für die Grüne Partei im Unterhaus.[1] Ende 2012 gab Lucas den Vorsitz ihrer Partei an Natalie Bennett ab. Bei den Unterhauswahlen am 7. Mai 2015 und Unterhauswahlen am 8. Juni 2017 konnte sie den Wahlkreis Brighton Pavilion erneut gewinnen und ihren Stimmenanteil auf 52,3 Prozent ausbauen. Sie ist weiterhin die einzige Abgeordnete der Grünen Parteien im britischen Unterhaus.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Caroline Lucas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Premiere im Unterhaus - Grüne gewinnen erstmals Sitz im Parlament, Spiegel Online vom 7. Mai 2010.
  2. Brighton Pavilion Parliamentary constituency. BBC News, 9. Juni 2017; abgerufen am 11. Juni 2017 (englisch).