King’s Quest III: To Heir Is Human

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

King’s Quest III: To Heir Is Human ist der dritte Teil der von Sierra Entertainment (früher Sierra On-Line) geschaffenen Serie King’s Quest. Es war das erste Spiel dieser Serie, in der König Graham nicht die Spielfigur darstellt. Dies ist noch in fünf weiteren der insgesamt acht Folgen der Fall.

Handlung[Bearbeiten]

King’s Quest III spielt nicht wie die beiden ersten Spiele der Serie in Daventry sondern im Lande Llewdor, wo ein Junge namens Gwydion von einem alten Magier namens Manannan gefangen gehalten wird. Gwydion wurde einst aus Daventry entführt als er noch ein kleiner Junge war. Er muss sich um das Haus und das Wohlergehen des Magiers kümmern, putzen, kochen und die Tiere versorgen. Dabei entdeckt der Junge schließlich einen geheimen Raum, in dem der Zauberer seine magischen Zutaten aufbewahrt und sich außerdem ein Buch mit Zauberformeln befindet. Diesen Raum kann man nur betreten, wenn Manannan das Haus für eine Weile verlassen hat. Alle magischen Gegenstände die Gwydion an sich nimmt, muss er in seinem Zimmer verstecken, bevor dieser zurückkehrt. Mit Hilfe einer magischen Karte kann der Spieler sich an alle Orte teleportieren, die ihm bereits bekannt sind. Auch dies jedoch nur, solange der Zauberer schläft oder außer Haus ist. Erst wenn es dem Jungen gelingt, Manannan in eine Katze zu verwandeln ist er frei und kann nach Daventry zurückkehren. Es stellt sich heraus, dass der Junge Gwydion in Wahrheit Alexander, der vermisste Sohn von König Graham und Königin Valanice ist.

Sonstiges

Das Spiel verfügt über einen einfachen Kopierschutz; man kann ihn nur richtig beantworten, wenn man die Seitenzahlen in Manannans Buch mit den einzelnen Zaubersprüchen kennt.[2]

Der Titel dieser Folge ist ein Wortspiel aus dem Sprichwort To Err is Human (dt.: Irren ist menschlich). Die Wörter heir (Erbe) und err (irren) klingen in einigen englischen Akzenten ähnlich.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Angaben über King’s Quest III auf mobygames.com
  2. Begleitheft zur King’s Quest Serie, Seite 25