Klaus von Heimendahl (General, 1960)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Georg Walther von Heimendahl (* 26. März 1960) ist ein Generalleutnant des Heeres der Bundeswehr und seit dem 1. August 2017 Abteilungsleiter Führung Streitkräfte im Bundesministerium der Verteidigung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaus von Heimendahl ist Angehöriger der Familie von Heimendahl. Er ist der Sohn des verstorbenen Brigadegenerals Klaus von Heimendahl und dessen Frau Magrit Barbara Elisabeth von Heimendahl, geborene Wietersheim (* 1935).

Von 1991 bis 1993 war von Heimendahl Teilnehmer des General- und Admiralstabsdienstlehrganges an der Führungsakademie der Bundeswehr und erhielt den General-Heusinger-Preis. Zu seiner Zeit als Kommandeur des Panzerbataillons 403 in Schwerin wurde in seinem Bataillon der erste Kampfpanzer Leopard 2 in der Version A6 der Truppe übergeben.[1] Er kommandierte die Panzergrenadierbrigade 41 in Torgelow vom 24. Juli 2007 bis zum 4. Mai 2009. Sein Nachfolger wurde Benedikt Zimmer.[2] Georg Klein übergab ihm am 16. Dezember 2009 als Chef des Stabes der 13. Panzergrenadierdivision in Leipzig in der General-Olbricht-Kaserne das Kommando.[3] Danach war von Heimendahl stellvertretender Kommandeur der 13. Panzergrenadierdivision bis zu deren Auflösung.

Am 13. Dezember 2012 wurde von Heimendahl Beauftragter für Posttraumatische Belastungsstörung der Bundeswehr.[4] Dieses Amt übergab er am 1. Juli 2015 an Generalarzt Bernd Mattiesen[5] und trat seine neue Funktion als Unterabteilungsleiter I der Abteilung Führung Streitkräfte im Bundesministerium der Verteidigung an. Seit 1. September 2015 ist von Heimendahl zusätzlich Leiter der „Steuergruppe Unterstützung Flüchtlingshilfe“.[6] Zum 1. August 2017 wurde von Heimendahl Abteilungsleiter Führung Streitkräfte als Nachfolger von Generalleutnant Eberhard Zorn.[7]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leopard 2 A6 an die Truppe übergeben. In: Wehrtechnik, Ausg. 33, Wehr und Wissen Verlagsgesellschaft, 2001.
  2. Jörg van Essen – Politik (Memento vom 25. August 2011 im Internet Archive)
  3. E. Trümper: Oberst Klein wieder im Dienst! In: Bild. 17. Dezember 2009, abgerufen am 5. Dezember 2016.
  4. Inga-Christien Dittmar: Beauftragter für PTBS: Von Heimendahl folgt Munzlinger. In: Bundeswehr aktuell. Bundeswehr, 17. Dezember 2012, abgerufen am 5. Dezember 2016.
  5. Ulrike Jenssen: Scheidender PTBS-Beauftragter: „Jeder Fall ist einzigartig“. Bundeswehr, 29. Juni 2015, abgerufen am 5. Dezember 2016.
  6. Steuergruppe zur Unterstützung der Flüchtlingshilfe eingerichtet. BMVg Presse- und Infromationsstab, 2. September 2015, abgerufen am 12. September 2015.
  7. Änderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen – August 2017. Bundeswehr, 28. Juli 2017, abgerufen am 27. Juli 2017.
  8. Peter Sauer: „Rittertag“ mit 170 Teilnehmern – Johanniter: Selbstloser Einsatz für die Gesellschaft. Westfälische Nachrichten, 6. April 2014.